Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Traumstimmen von Hauff, Jennifer, Jugendbücher, Aus dem Leben, Fantasy

Traumstimmen

Hauff, Jennifer

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Schwarzkopf und Schwarzkopf

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783862652501

Inhalt

Hanna wünscht sich nichts sehnlicher als ein normales Leben. Doch schon seit Jahren läuft sie von einem Psychologen zum nächsten. Der Grund: Immer wieder träumt sie von derselben Frau und spricht im Schlaf – und zwar mit einer fremden Stimme.
Aus Angst, dass ihre Mitschüler ihr Geheimnis lüften, bleibt die 17-Jährige lieber allein. Selbst Joshua, in den sie sich unsterblich verliebt hat, hält sie auf Abstand. Dabei setzt der alles daran, ihr näherzukommen.
Nur mit Mühe lässt sie sich von ihren Eltern überreden, eine Traumexpertin aufzusuchen. Und tatsächlich, Frau Martin hat sofort eine Erklärung für das, was Hanna im Schlaf erlebt: Sie vermutet, dass das Mädchen von einer Verstorbenen heimgesucht wird, die noch etwas im Diesseits zu klären hat. Hanna glaubt Frau Martin kein Wort und flüchtet aus der Praxis.
Erst als sie Joshuas Einladung folgt und dabei eine unheimliche Begegnung in seinem Haus macht, ahnt sie, dass ihre neue Therapeutin recht haben könnte …

Bewertung

Es gibt Dinge zwischen dem Diesseits und dem Jenseits, die wir nicht erklären können und nicht sehen wollen. Doch was, wenn wir in diese Zwischenwelt gehören und einige auserwählt sind, zwischen den Seiten zu vermitteln?

Jennifer Hauffs Protagonistin Hanna ist genau eine solche Auserwählte, die im Auftrag der Toten Botschaften an Hinterbliebene bringen soll, doch kann sie die Träume, in denen ihr immer wieder dieselbe Frau erscheint, erst nicht deuten. So ein Fluch ist "unnatürlich" und "verrückt", ganz irrational. Nur langsam, immer mit der Angst verbunden, völlig den Verstand zu verlieren und von der Gesellschaft ausgegrenzt zu werden, lüftet Hanna das Geheimnis um ihre Aufgabe – nicht, ohne dabei die Beziehungen zu ihr wichtigen Personen aufs Spiel zu setzen. Sie erkennt bald, dass ihre Gabe ein Geschenk ist und die Reisen nach Turija, dem Ort zu dem sie sich träumt um mit den Verstorbenen in Kontakt zu treten, ihr mehr geben, als das Diesseits.

 

„Traumstimmen“ ist ein netter Urban-Fantasy-Roman für Zwischendurch, der einfach und berichtend geschrieben ist. Für meinen Geschmack hätte Jennifer Hauff ruhig experimentierfreudiger mit Worten und Sätzen umgehen können und ihren doch recht glatten Figuren mehr Leben einhauchen können. Nebenschauplätze und Geschichten anderer Figuren hätte sie besser in die Hauptgeschichte verweben können, das hätte das Ganze abgerundet. Die Aufklärung des Geheimnisses am Ende des Romans fand ich zu einfach, dafür dauerte die Hinführung zu lang. Ich hatte das Gefühl, als hätte die Romanze zwischen Joshua und Hanna (und die Irreführung mit Tim) mehr Raum bekommen, als das doch eigentlich vielversprechende Thema der Traumreisenden.

Der Roman ist kurzweilig und er überfordert nicht, dafür fehlt es ihm leider an Tiefe. Die liebevolle und ansprechende Gestaltung dieses Romans aus der Herzklopfen-Fantasy-Reihe des Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlages verleitet sehr schnell dazu, nach diesem Buch zu greifen. Definitiv also ein Hingucker im Bücherregal.

 

Von mir gibt es 3 Sterne, da es solide geschrieben ist und nett zu lesen war. Das Ende lässt Spekulationen für eine Fortsetzung zu, die ich gerne lesen würde, wenn dabei das phantastische Element stärker zum Ausdruck käme. Den Roman empfehle ich schon Lesern ab 12 Jahren.

 

Beatrice Buchholz (24) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy