Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Und meine Welt steht kopf von Abdel-Fattah, Randa, Jugendbücher, Aus dem Leben, Freundschaft

Und meine Welt steht kopf

Abdel-Fattah, Randa

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473352678

Inhalt

Amal hat einen Entschluss gefasst. Nach den Ferien wird sie den Hijab, das muslimische Kopftuch, tragen. Auch wenn das keiner von ihr erwartet, schon gar nicht ihre Eltern. Für die 16-Jährige ist es wichtig, sich fünfmal am Tag zum Gebet zurückzuziehen, deswegen muss sie ja noch lange keine Folge "Sex & The City" verpassen. Doch das müssen einige ihrer Mitschüler erst begreifen. Und ganz besonders Adam, der sie noch ein klein wenig mehr interessiert als der Rest.

Bewertung

Als Amal sich entscheidet den Hijab zu tragen ändert sich vieles in ihrem Leben, und manche Dinge werden ganz schön kompliziert. Eine realistische Geschichte von Liebe, Hass und Mut und so manchen Mädchengesprächen, gespickt mit Spannung und Humor.
Mir hat dieses Buch supertoll gefallen, weil es von alltäglichen Problemen eines (fast) ganz normalen Mädchens handelt, aber auch Verbindungen zum Islam knüpft und Einsicht in die Lebensart und den Glauben der Muslime gibt.
Ich empfehle "Meine Welt steht Kopf" vor allem für Mädchen ab 12 und vergebe 5 Sterne für ein supertolles Buch, das einen trotz (oder gerade wegen) seiner fast "Tagebucheintragsmäßigen" Schreibform fesselt und Spaß macht zu lesen.
Jennifer Schollmeyer (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Amal ist ein palästinensisch-muslimisches Mädchen, dass in Australien wohnt und auf eine katholische Privatschule geht. Da ist es gar nicht so leicht, seine Identität kennen und lieben zu lernen. Und als sie sich gerade einigermaßen in ihrer Welt zurechtfindet, trifft sie eine Entscheidung, die wieder alles ändert. Amal möchte den Hijab, ein Kopftuch, tragen. Ihre muslimischen Freundinnen unterstützen sie sofort und auch Simone und Eileen, aus der Schule helfen ihr. Aber Amal muss noch gegen viele Vorurteile ankämpfen um sich Respekt und Verständnis zu beschaffen. – Und dann ist da noch Adam, mit dem sie sich plötzlich sehr gut versteht.
Das Buch beschreibt sehr real und voller Witz das Leben eines muslimischen Mädchen in Australien. Es ist wirklich toll geschrieben und bereitet viel Freude beim Lesen, aber vermittelt auch einen Eindruck vom Islam. Mir hat es total gut gefallen und ich empfehle es auf jeden Fall, vor allem für Mädchen ab 12 Jahren, weiter. Ich vergebe 4,5 Sterne.
Anna Göttlich (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Dieses Buch spielt in Australien, es geht um ein muslimisches Mädchen namens Amal. Sie trägt ein Kopftuch und geht auf eine der strengsten Schulen der Stadt. Anfangs wird sie nicht richtig aufgenommen doch nach einiger Zeit sehen die Anderen ein, dass Amal sich selbst für das Kopftuch entschieden hat und gehen wieder normal mit ihr um. Doch ihre "Hassfreundin" Tia lässt nicht locker und bombardiert sie mit Beleidigungen. Und was ist mit dem Adam, dem Jungen in den sie so sehr verliebt ist? Wird er sich an ihr Kopftuch gewöhnen? Ein aufregendes Jahr an der McCleans nimmt seinen Lauf.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Und es hat richtig Spaß es zu lesen, denn es ist super witzig geschrieben und außerdem sind viele Konflikte in diesem Buch sehr real. Man kann sich gut in die Personen hinein versetzen und will unbedingt wissen wie sich die Probleme letzten Endes lösen.
Ich vergebe 4,5 Punkte.
Xueqian Chen (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Amal ist Muslima. Ihr Leben ist nicht besonders von Religion geprägt, doch dann entscheidet sie sich eines Tages freiwillig dazu, den Hijab zu tragen. Plötzlich steht sie ihrer Religion sehr nahe, was sie mit Stolz und Mut erfüllt. Aus diesem Grund verzichtet sie auch auf eine Beziehung mit Adam, in den sie schon lange total verknallt ist. Doch viele ihrer Mitschüler und Mitmenschen können den plötzlichen Wandel in ihrem Leben nicht verstehen.
Lockerleicht und mit viel Witz und Spannung erzählt Amal ihre Geschichte. "Meine Welt steht Kopf" ist kein Buch über junge Muslimas, wie jedes andere, denn Amal entscheidet sich freiwillig dazu, den ganzen Tag lang ein Kopftuch zu tragen. Das hat mich als Leser sehr neugierig gemacht. Amal ist sehr selbstbewusst und mutig, und tritt für ihre Religion ein. Die Geschichte ist aus der Sicht einer modernen Jugendlichen geschrieben, die ihre Freizei am liebsten mit shoppen verbringt. Typisch jugendliche Gefühle und Gedanken lockern die Stimmung noch auf. Ich empfehle "Meine Welt steht Kopf" ab 13 Jahren und vergebe dicke 5 Sterne!!!
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft