Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Und was kommt nach tausend? von Bley, Anette, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Tod & Trauer

Und was kommt nach tausend?

Bley, Anette

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783473324163

Inhalt

Für Lisa ist Otte der Größte. Er weiß auf alle ihre Fragen eine Antwort und ist für jeden Spaß zu haben. Aber eines Tages kommt Otto nicht mehr zu Lisa in den Garten. Er wird sterben. Lisa spricht ein letztes Mal mit ihm über das Leben und darüber, was danach passiert. Nach Ottos Tod ist Lisa sehr traurig und fühlt sich von ihm alleingelassen. Doch dann begreift sie, dass er immer noch da ist - in ihrem Herzen.

Bewertung

Ein sehr sensibles Thema wird in diesem wirklich wundervollen und besonders empfehlenswerten Bilderbuch behandelt: der Tod. Lisa, ein junges Mädchen und Otto, ein alter Mann, verbringen sehr viel Zeit miteinander, bis es irgendwann so weit ist und Otto stirbt. In Lisas Leben ist nichts mehr so wie es war. Der Verlust eines geliebten Menschen ist für Kinder sehr schmerzvoll und zugleich nicht nachvollziehbar. Wie im Buch erzählt, versteht sie einfach nicht, warum sie von dem geliebten Menschen allein gelassen wurde. Doch Lisa wird in ihrer Trauer nicht allein gelassen. Olga tröstet sie und vermittelt ihr, dass Otto, zwar nicht sichtbar, aber dennoch weiterhin bei ihnen ist.
Die kindlichen Gefühle von Zorn, über den Verlust, die Trauer, dass Otto nicht mehr da ist, der Ärger, dass die Verbliebenen sich unangemessen verhalten sowie die Hoffnungslosigkeit werden äußerst feinfühlig und mitfühlend beschrieben. Besonders zu erwähnen sind die unglaublichen tollen Illustrationen. Allein diese nehmen den Leser mit in die Welt von Lisa und visualisieren feinfühlig die Geschichte. Der Text steht unter den Zeichnungen, sodass diese wiederum auf ihre ganz eigene Art wirken.
Ein supertolles Buch, welches schon seit 2005 auf dem Markt ist. Ein absolutes Muss für jedes gut sortierte Bücherregal.
Eva Wimmer :: Redaktion Buecherkinder.de



Der Tod gehört zum Leben dazu und in jedem Alter wirft er Fragen auf. Wie tröstlich, dass uns mit diesem Buch eine ganz außergewöhnliche Geschichte zur Seite gestellt wird.
Der Titel war es, der mich zuerst ansprach. "Und was kommt nach tausend?" Ja, diese Frage habe ich auch schon oft von meinen Kindern gehört und irgendwann sind wir dann bei "unendlich" angekommen, was meine Kinder unweigerlich zu der Frage bringt "Ist unendlich und eins mehr als unendlich?". Und ganz unmerklich erklärt sich einem der außergewöhnliche Titel. In diesem Buch geht es um den Tod, aber auch um die Unendlichkeit. Nichts hört einfach auf und auch Otto ist nach seinem Tod immer noch da ...
Auch die Gefühlswelt der kleinen Lisa gibt Anette Bley sehr authentisch wieder. Da ist zum einen die tiefe Freundschaft, die beide auf eine so wunderbare Weise verbindet, zum anderen aber auch die kindliche Trauer und die Wut über die "säuselnden" Beerdigungsgäste. Das hätte Otto wohl wirklich nicht gemocht.
Ein riesen Gewinn ist sicherlich, dass Anette Bley sowohl Autorin als auch Illustratorin ist. So bilden Geschichte und Bilder eine wunderbare Einheit. Die zarten Illustrationen, die am Seitenrand durch kindliche Zeichnungen ergänzt werden, und die wunderbare Geschichte nehmen dem Tod den Schrecken.
Wenn das Thema Tod in den Focus rückt, ist dieses Buch für Kindergartenkinder aber auch für Kinder bis 8 Jahren wärmstens zu empfehlen.
Stefanie Leo :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Tod & Trauer