Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Und wenn wir fliehen von Crewe, Megan, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Und wenn wir fliehen

Band 2

Crewe, Megan

Übersetzung: Salzmann, Birgit

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783596854547

Inhalt

Leo ist zurück auf der Insel! Doch er ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Auch auf dem Festland wütet das Virus und hinterlässt Tod und Verzweiflung. Die wenigen Überlebenden sind zu gewissenlosen Killern geworden. Es gibt nur eine Chance, die Menschheit zu retten: Kaelyn muss jemanden finden, der den Impfstoff aus dem Labor ihres Vaters reproduzieren kann. Doch die gefährliche Suche wird gleichzeitig zu einer Flucht, und Kaelyn muss sich ungeahnten Herausforderungen stellen, um zu überleben und die zu schützen, die sie liebt.

Bewertung

"Und wenn wir fliehen" von Megan Crewe ist der zweite Band einer Trilogie, der erste hieß Wir sind verbannt. In diesem bricht auf einer kanadischen Insel eine Krankheit aus, die bald die ganze Welt kontrolliert. Ein Niesen, und man ist fast unheilbar an diesem tödlichen Virus erkrankt. Kaelyn, nun 17 Jahre alt, hat auf dieser Insel gewohnt und durch die Krankheit ihre Eltern verloren. Der zweite Teil schließt nahtlos an diese Geschichte an, denn endlich findet Kaelyn einen Hoffnungsschimmer: Bis zu seinem Tod hat ihr Vater an einem Impfstoff gearbeitet, welcher wahrscheinlich tatsächlich wirkt! Das Mädchen beschließt, die Notizen über die Herstellung dieses Stoffes jemandem zu bringen, der diesen reproduzieren kann, voller Hoffnung, die noch wenigen Überlebenden auf der Welt vollständig vor der Krankheit zu schützen. Doch leichter gesagt als getan. Mit ihren Freunden Leo und Tessa, ihrer großen Liebe Gav, ihrer kleinen Cousine Meredith und dem neu kennen gelernten Soldaten Tobias brechen sie auf, nichts ahnend, was außerhalb so vor sich geht. Gemeinsam kämpfen sie sich die Ostküste hoch, wobei sie wegen dem Winter, dem Hunger, den meist skrupellosen anderen Überlebenden und einer organisierten Bande oft in Lebensgefahr schweben. Denn die Bande herrscht schon über große Gebiete und als sie von dem Impfstoff hört, beginnen sie sofort, die Jugendlichen zu jagen. Verzweifelt über sich und ihre Zukunft suchen diese überall nach Forschern, doch es scheint ausweglos. Sogar Kaelyn zweifelt an ihrem Vorhaben, und eines Tages niest auch ihr geliebter Gav...
Die Geschichte ist - wie auch im ersten Teil - sehr realistisch und unbestreitbar spannend. Leider sollte man wirklich den ersten Teil gelesen haben, da die Bücher sehr eng verknüpft sind (jedoch wird am Anfang des zweiten Bandes alles nochmal erklärt). Kaelyn ist eine sehr starke Persönlichkeit, die die Gruppe anführt, und man kann sich sofort in sie einfühlen. Mir gefällt besonders, dass sie, obwohl sie eine Heldin ist, noch viele Schwächen hat. Genau wie beim ersten Teil bewundere ich, wie die Autorin über die komplizierten Liebesbeziehungen schreibt, ohne direkt in Kitsch abzutauchen. Wieder sind die ausführlichen Recherchen der Autorin über den Verlauf und die Folgen einer solchen Krankheit deutlich zu spüren, was der Geschichte eine äußerst angsteinflößende Note verleiht. Alles, was im Buch passiert, könnte bei uns wirklich geschehen! Wenn man davon keine Gänsehaut bekommt... Die Schilderung der Geschichte ist sehr lebendig und beim Lesen fühlt man sich in das Endzeitszenario hineinversetzt. Ständig passieren unerwartete Wendungen und Höhepunkte, die Spannungskurve bleibt die ganze Zeit hoch. Leider auch bis zum abruptem Ende, mir wäre es lieber gewesen, der Teil würde ein bisschen ruhiger enden. Natürlich wird man dadurch dazu gedrängt, den dritten Teil zu lesen, aber das hat die Trilogie gar nicht nötig. Ich kann den nächsten Teil sowieso schon kaum erwarten!
Ich gebe dem Buch 5 Sterne und empfehle es sowohl weiblichen als auch männlichen Endzeitliebhabern ab 14 Jahren.
Daria Lipsky (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung