Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Vielleicht sogar wir alle von Murail, Marie-Aude, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie

Vielleicht sogar wir alle

Murail, Marie-Aude

Übersetzung: Scheffel, Tobias

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Fischer Schatzinsel

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783596854448

Inhalt

Marie-Aude Murails neuer Roman erzählt die Geschichte einer ganz normalen Familie: Der Vater fürchtet die drohende Umstrukturierung seiner Firma, der Mutter wird der wachsende Leistungsdruck in ihrem Job zu viel, die jugendliche Tochter flüchtet sich in die Welt ihrer Manga-Helden, und der kleine Sohn ist ein Außenseiter. Sie lieben sich, aber sie finden keine Zeit, es sich zu sagen. Und doch stellen sie auf einmal fest, dass sie alle davon träumen, ein einfacheres Leben zu führen: ohne Luxus, aber auch ohne erdrückende Sorgen.

Bewertung

Charlie hat es mit ihrer Familie nicht immer leicht. Ihr kleiner Bruder Esteban wird von seinen Mitschülern ausgegrenzt, da er hochbegabt ist und schon eine Klasse übersprungen hat. Allerdings nehmen die Eltern die Probleme ihres Sohnes nicht ernst und kümmern sich lieber um andere Dinge. Die Mutter ist in Gedanken immer bei ihrem Beruf als Kindergärtnerin und der Vater hat Stress mit seiner Firma. Deshalb merken sie nicht wie es ihren Kindern geht. Charlie hat währenddessen mit den normalen Problemen eines jungen Mädchens zu kämpfen. Sie versteht ihre beste Freundin nicht mehr, da diese sich von Charlie immer mehr abkapselt und um das Ganze noch perfekt zu machen verliebt sich der Außenseiter der Klasse in Charlie.
Der Vater kämpft inzwischen ziemlich hart um seine Firma, da sie an einen Holländer verkauft werden soll. Doch dann merkt die Familie erst wie wichtig es ist, dass sie sich haben und findet trotz all dem Chaos immer mehr zueinander.
Ich fand den Roman „Vielleicht sogar wir alle“ ein bisschen langweilig, da er sehr den anderen Büchern von Marie-Aude Murail ähnelt. In jedem Buch geht es um Familienprobleme und dann endet alles immer ziemlich gleich. Von daher konnte ich mir schon denken, ob es ein „Happy End“ gibt oder nicht. Dabei denke ich, dass Marie-Aude Murail bestimmt auch sehr gut über andere Themen schreiben könnte. Das Buch ist leicht verständlich, schnell zu lesen und was Nettes für zwischendurch. Von daher vergebe ich 3 Sterne.
Angela Lang (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie