Jugendbücher  >  Liebe
Virtuosity von Martinez, Jessica, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Virtuosity

Liebe um jeden Preis

Martinez, Jessica

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Boje

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783414823229

Inhalt

Die siebzehnjährige Carmen ist ein Star. Sie tourt mir ihrer Geige durch die Welt und spielt überall vor ausverkauften Konzertsälen. Doch die Konkurrenz ist hart. Beim Guarneri-Wettbewerb treten Jungstars aus den verschiedensten Ländern gegeneinander an - und nur der Sieg zählt.
Carmen steht unter Druck, den sie nur noch mit Tabletten in den Griff bekommt. Doch dann lernt sie Jeremy kennen, ihren ärgsten Konkurrenten um den Sieg. Und obwohl Carmen weiß, dass sie sich vor ihm in Acht nehmen sollte, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Für Carmen ist die Zeit gekommen, sich zu entscheiden: Setzt sie auf Sieg oder auf die Liebe ...

Bewertung

Carmen ist siebzehn und ist ein Star. Sie spielt Geige, mit Gefühl und manchmal spielt sie um ihr Leben. Aber wie ist so ein Leben überhaupt, wenn man immer tourt, Preise gewinnt und eine Mutter als Managerin hat? Carmen fühlt sich mal allein, mal wie ein Star. Und dann kurz vor einem wichtigen Wettbewerb lernt sie Jeremy kennen. Ihren ärgsten Konkurrenten, denn er spielt Geige wie ein Virtuose ...
Carmen ist ein Kann-Kind. Das Geigespielen wurde ihr in die Wiege gelegt und die normale Carmen sehen nur wenige. Sie hat Angst, sie verdrückt Tränen, sie will zur Schule gehen und normal sein, so wie ihre Freundin.
Jeremy ist auch ein Junge, der talentiert ist. Aber er hatte ein anderes Leben und er hat Geheimnisse. Zwei Jugendliche versuchen trotzdem ihr Leben zu leben, wie sie möchten. Dass, das nicht immer leicht ist, kann man in diesem Buch lesen.
Jedes Gefühl ist klar und erinnert daran, wie es einem selbst ging, als man versucht hat, etwas zu lernen, scheiterte und wieder von vorne anfing. Eine Begabung kann auch manchmal eine Strafe sein und nicht alle in deiner Umgebung sind dann deine Freunde. Auch das muss Carmen erleben, doch dass diese Neider so nah bei ihr sind hätte sie nicht gedacht.
"Virtuosity" ist eine Geschichte, die mich am Ende geschockt hat. Eine Geschichte darüber, dass Menschen manchmal so böse Dinge tun und es egal ist, wie sehr sie die Person lieben, der sie etwas antun. Sie öffnet die Augen, auch mal einen Blick in die begabten Kinder zu werfen, und auch Freunde, die etwas besonders gut können, einfach mal zu hinterfragen. Machen sie es noch gern? Lieben sie ihr Hobby noch?
Früher empfand ich Kinder, die Geige spielen, immer als privilegiert und hochnäsig. Aber erst nach diesem Buch empfinde ich auch Mitleid für sie, denn manchmal opfern sie ihr ganzes Leben, um nur einmal berühmt zu sein.
Das Buch von Jessica Martinez lässt sich schnell lesen und verzaubert mit einer Geschichte ganz ohne Zwerge, Feen und sonstige Fantasyfiguren.
5 von 5 Sternen und gerne mehr davon.
Franziska Huhnke für Buecherkinder.de



Carmen ist das Wunderkind auf der Geige. Bis sie in Jeremy ihren größten Konkurrenten, aber auch den einzigen Menschen, der sie wirklich versteht, findet. Während ihr Leben sich überschlägt, steht nur eines wirklich fest: Die Bekanntschaft mit Jeremy wird ihre Karriere und Gefühlswelt komplett verändern.
"Virtuosity – Liebe um jeden Preis" wirkt auf einer anderen, spezielleren Ebene als andere Jugendbücher. Obgleich ich mich nicht mit der gesamten Handlung identifizieren konnte und ich teilweise das Gefühl hatte, ich würde mich beim Lesen vom Inhalt abstoßen, ist es doch eine wunderschön tiefsinnige Reise in die Höhenflüge, aber auch Abgründe der Musik. Verdeutlicht wird dies an der Protagonistin Carmen, die benannt nach der berühmten Oper Carmen einem Traum und Leistungsdruck standhalten muss, der ursprünglich einmal ihrer, inzwischen mehr von ihrer Mutter als von Carmen selbst fokussiert wird.
Einige Makel zerstören z.T die Atmosphäre dieser qualitativ hochwertigen Geschichte. Carmen muss sich durch so manche Klischees kämpfen und im Laufe der Geschichte herausfinden, wie sie ihre eigenen Bedürfnisse von denen ihrer überergeizigen Mutter Diana trennt.
Es gibt einige Szenen, hauptsächlich die, in denen die Autorin vermutlich ihr Herz sprechen lassen konnte, die mich packten und begeisterten. In diesen Szenen geht es auschließlich um die Musik, weil entweder Carmen oder jemand anderes Geige spielt. Das Meiste habe ich allerdings mit viel, viel Neutralität gelesen. Es berührte mich kaum. Ich verstand zwar die Hintergründe und konnte nachvollziehen, warum sich die Figuren in diesem oder jenem Konflikt befanden, doch die Emotionen und Gefühle sind mir dabei gänzlich abhanden gekommen.
Die Aspekte rund um die Musik sind Jessica Martinez herausragend und authentisch gelungen, da sie selbst Erfahrung im Geigespielen besitzt. Dennoch erwarte ich mehr von einem Roman. Ich bin nicht enttäuscht, da ich so einiges durch diese Lektüre für mich mitnehmen konnte, aber auch nicht so glücklich, weil es meinen Erwartungen gemäß des gelungenen Covers nicht entsprach. Um einen grundlegenden Kritikpunkt zu nennen: Die Gefühle Carmens für Jeremy, den sie überhaupt nicht kennt, wirken surreal und dass er dasselbe zu empfinden scheint, ist noch unglaubwürdiger. Auch wenn er so etwas wie „den lezten Rettungsanker“ für Carmen symbolisiert.
"Virtuosity – Liebe um jeden Preis" ist leider nicht in allen Aspekten so virtuos und bedingungslos toll und abgehoben, wie ich es gerne gehabt hätte. Dieses Jugendbuch ist dennoch zwei Blicke wert und wird viele Fans finden, da es sich mit einer anderen Thematik auseinandersetzt und stellenweise durch Tiefgründigkeit die flacheren Momente stark herausreißt.
Musikliebhaber und diejenigen, die gerne Geschichten mit Musik verschmolzen lesen, dürften in "Virtuosity – Liebe um jeden Preis" einen erfrischend anderen Roman vorfinden. Wer sich weder für Musik interessiert oder gerne Ausflüge in neue Themen wagt, sollte sich bei Jessica Martinez Debüt lieber zurückhalten! – Schönes Cover hin oder her. 4 Sterne
Charlene Sander :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe