Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Vom Windelfutsch, von der Schnullerfee und neuen Freunden von Spathelf, Bärbel / Volmert, Julia, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Fantasy

Vom Windelfutsch, von der Schnullerfee und neuen Freunden

Spathelf, Bärbel , Volmert, Julia / Szesny, Susanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Albarello

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783865590695

Inhalt

Der Sammelband enthält folgende Bücher: "Der kleine Zauberer Windelfutsch" Obwohl es Stefanie ärgert, dass sie oft "Windelbaby" gerufen wird, kommt sie noch nicht ohne Windel aus. Bis eines Tages der kleine Zauberer Windelfutsch erscheint. Er zeigt Stefanie mit viel Witz und Spaß, wie und wann man aufs Töpfchen oder Klo geht. Nun kann Stefanie im Kindergarten voller Stolz erzählen, dass sie keine Windel mehr braucht.
"Ein Bär von der Schnullerfee" - Mit ihrem Schnuller im Mund kann man Katharina kaum verstehen. Trotzdem will sie sich nicht vom Schnuller trennen. Da erscheint eines Nachts die Schnullerfee und macht Katharina einen tollen Vorschlag. Wenn Katharina ihr den Schnuller gibt, darf sie sich etwas wünschen. Darauf geht Katharina ein. Sie freut sich, dass sie es geschafft hat, sich von ihrem Schnuller zu trennen, denn sie weiß, dass sie nun ein ganzes Stück "größer" geworden ist!
"Im Kindergarten ist es toll!" - Eigentlich möchte Jonathan heute lieber zu Hause bleiben. Aber Mama überredet ihn, doch in denKindergarten zu gehen. Dort fällt Jonathan der Abschied von Mama schwer. Aber im Kindergarten gibt es tolle Spielsachen, ein Baumhaus und schließlich findet er sogar neue Freunde.Jetzt freut er sich schon richtig auf den nächsten Kindergartentag!

Bewertung

Dieser Sammelband vereint drei wesentliche Themen, die Kinder im Vorlesealter beschäftigt: Das Sauberwerden, die Aufgabe des Schnullers und das Freundefinden im Kindergarten.
Ersteres gelingt mithilfe des Zauberers "Windelfutsch", der dem Mädchen zeigt, wie einfach doch ein Töpfchengang sein kann und den Abschied von der Windel mit einer coolen Medaille belohnt. Eine Download- und Bastelvorlage sind im Buch verlinkt bzw. abgebildet, das motiviert direkt zu Hause!
Ebenso interaktiv ist das Brettspiel der "Schnullerfee", welches im Anschluss an die Geschichte über diese Zauberin abgedruckt ist. Sie verschenkt einen Teddy, der ganz schmusig ist und viel besser zu großen Kindern passt, die in den Kindergarten gehen als ein Schnuller im Mund, durch den die anderen das Kind schlecht verstehen. Gemeinsam spielend fällt es sicher leichter, sich von dem lieb gewonnenen Relikt der Babyzeit zu trennen.
Als letztes folgt die wunderbare Geschichte eines Jungen, der nicht so richtig angenommen werden will von seiner Gruppe, der für seinen Plüschhasen ausgelacht wird und keine Lust zu spielen hat. Bis er im Geheimversteck auf andere Kinder stößt, die auch nicht immer eine große Meute um sich herum haben. Selbst kleine Kinder verstehen so, dass man so sein kann wie man ist, man findet immer Anschluss, selbst wenn es nicht im ersten Moment ist.
Ich möchte für dieses Buch 4 Sterne vergeben, denn die Erzählweise ist altersgerecht und die Illustrationen sind sehr ansprechend für Kinder, denen vorgelesen wird. Die oftmals sensiblen Themen werden liebevoll und vertrauensvoll behandelt. So muss das sein!
Anke Bebber :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy