Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Wär ich Pirat von Koch, Karin, Kinderbücher, Kinderliteratur, Alltag & Familie

Wär ich Pirat

Koch, Karin / Rösler, André

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Peter Hammer

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783779503729

Inhalt

Piraten fluchen laut, essen rote Feuerbohnen mit Zwiebeln und Knoblauch und ihr Pupsen ist so laut wie Donnerschlag. Wenn Leander eines Tages über die Weltmeere segelt, dann wird er auch mal so wild ab und zu! In Wirklichkeit ist sein Leben wenig aufregend: montags Logopädie, dienstags Musikwerkstatt, mittwochs Psychomotorik, donnerstags Englisch und Bogenschießen, freitags Kreativitätstraining. Und Schule natürlich. Gut findet er nur das Bogenschießen und das Mädchen Ellie, mit dem er sich gern mal zum Spielen treffen würde. Zuhause ist Mama mit dem Baby beschäftigt, Papa arbeitet bis zum Abend und Leander nimmt Rücksicht. "Himmel, Arsch und Zwirn!" so was schreien nur Piraten. Leander ist in der zweiten Klasse und noch kein Pirat. Als ihm eines Tages alles über den Kopf wächst, läuft er einfach den Fluss entlang in Richtung Meer, immer weiter und weiter. Und während sich Leander in ferne Welten träumt, werden die Großen plötzlich hellwach!

Bewertung

Die drei ist die Lieblingszahl von Leander, der bald in die dritte Klasse kommt und am liebsten am Fluss Dreisan sitzt und träumt wie es wäre ein Pirat zu sein.
Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen ab dem Vorschulalter und stellt somit auch ein tolles Geschenk zur Einschulung dar. Kurze Kapitel erzählen von Leanders Leben, den verplanten Nachmittagen, durch die kaum Zeit zum Spielen bleibt. Vollgestopft mit Terminen, wie Logopädie, Musikschule und vor allem das verhasste Kreativtraining. Leander hasst Basteln. Das Buch beschrieb aber auch die Ängste des Jungen in der Schule zu versagen, schlechte Noten zu schreiben und die Ansprüche der Eltern nicht zu erfüllen.
Es wird hier auch den Eltern ein Spiegel vorgehalten. Muss jeder Nachmittag verplant werden? Brauchen Kinder so einen Terminplan? Warum dürfen sie nicht einfach nur Kind sein und spielen und träumen? Einfach mal Kind sein.
Das Buch präsentiert nicht nur eine tolle, nachdenkliche Geschichte sondern regt gerade die vorlesenden Erwachsenen an, mal über die Freizeitgestaltung ihres Kindes nachzudenken. Es ist ein Appell, Kinder Kind sein zu lassen. 5 Sterne
Kerstin Tacke :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie