Jugendbücher  >  Fantasy
WASP von Hohlbein, Wolfgang, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

WASP

Hohlbein, Wolfgang

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783800054367

Inhalt

Der junge Journalist Wayne will über einen wie aus dem Nichts entstandenen Kornkreis berichten und chartert dafür einen Hubschrauber. Bei dem Flug stürzt die Maschine aus unerklärlichen Gründen fast ab. Zusammen mit der Tochter des Piloten beginnt er das Geheimnis des mysteriösen Kornkreises zu erforschen und stößt auf Wespen und andere Insekten, die plötzlich verrückt spielen. In höchster Gefahr begreift Wayne, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes in ein riesiges Wespennest gestochen haben - und dass sie alles daransetzen müssen, die Katastrophe abzuwenden, die die Insel zu verschlingen droht.

Bewertung

Der Junge Wayne ist mit seiner Mutter auf eine Insel gezogen. Um seine Mutter, die mühsam versucht sie mit unzähligen, schlechtbezahlten Schichtdiensten über Wasser zu halten, zu entlasten, sucht Wayne nach einer Stelle. Die kleine Zeitschrift auf der Insel bietet ihm einen Job als Reporter an, und bald darauf hat er seinen ersten größeren Auftrag: Er soll mit einem gecharterten Hubschrauber über ein Feld fliegen, um den kürzlich darin aufgetauchten Kornkreis zu fotografieren. Doch aus mysteriösen Gründen versagt die Elektronik der Maschine exakt über dem Kornkreis. Nur mit Mühe gelingt es dem Piloten ihr Leben zu retten. Doch man gibt dem Piloten die Schuld, der nun sowohl seine Maschine, als auch die Möglichkeit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten zu verlieren droht. Die Tochter des Piloten glaubt, dass die Ursache des Absturzes direkt mit dem Kornkreis in Verbindung steht. Wayne hilft ihr bei der Suche und zusammen stoßen sie auf Insekten, die plötzlich verrückt spielen. Die verschiedenen Fluginsekten versammeln sich untypischer weise zu gigantischen Schwärmen, die jeden angreifen dem sie begegnen ...
Leider hat es etwas gedauert, bis die Geschichte mich vollständig fesseln konnte. Zwar gab es anfangs einige interessante Passagen, aber dazwischen mangelte es mir etwas an Spannung. Aber als das Buch dann fesselnder wurde, gab es immer noch einiges zu lesen, da das Buch über 950 Seiten hat. Letztendlich bleiben am Schluss noch ein Paar Dinge offen, bzw. ungeklärt, aber die Geschichte beinhaltet auch eine sehr interessante Theorie, die einen nachdenklich stimmen kann. Ich vergebe 4 Sterne und empfehle das Buch ab ca. 14 Jahren.
Robert Diermann (17 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Weitere Jugendbücher 12+ zu den Themen

Themen: Fantasy