Junge Literatur  >  Abenteuer
Walled City von Graudin, Ryan, Junge Literatur, Abenteuer, Abenteuer, Spannung

Walled City

Graudin, Ryan

Übersetzung: Naumann, Katharina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Rowohlt

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783499217050

Inhalt

Erscheint im November

JIN schlägt sich als Junge verkleidet durch die ummauerte Stadt Hak Nam. Sie will ihre Schwester Mei Yee finden, die von der Bruderschaft des Roten Drachen gefangen gehalten wird, läuft dabei jedoch ständig Gefahr, dass ihr Geheimnis von den wilden Straßenbanden aufgedeckt wird. MEI YEE befindet sich in der Macht des schrecklichen Longwai, des Anführers der Bruderschaft des Roten Drachen. Doch eines Tages steht der fremde Junge Dai vor ihrem Fenster und verspricht ihr, sie zu befreien. DAI kommt aus reichen Verhältnissen, muss Longwai jedoch innerhalb von 18 Tagen das Handwerk legen, wenn er selbst dem Gefängnis entkommen will. Er verliebt sich in Mei Yee und befreundet sich mit Jin. Gemeinsam stellen die drei sich der schier übermächtigen Gefahr der Bruderschaft – und die Zeit läuft ...

Bewertung

Walled City ist ein Thriller, der in der chinesischen Stadt Hak Namh spielt. Eine Stadt, die auf engstem Raum enorm vielen Menschen Unterschlupf und Wohnraum bietet. Unkontrolliert wuchsen in ihrer Entstehungszeit Hochhäuser mit bis zu 14 Etagen in die Höhe und in kleinsten Wohnungen leben ganze Familien. Walled City wird sie deshalb genannt, da sie ummauert ist. Sie befindet sich in Kowloon, Hongkong.

Man kann sich vorstellen, dass bei so vielen Menschen, Geschäften und Betriebsamkeit auch eine hohe Kriminalitätsrate zu finden ist. Und hier beginnt die Geschichte, die auf dieser in Wirklichkeit existierenden "Walled City" aufbaut.

 

Die Autorin Ryan Graudin beginnt mit drei Erzählsträngen: in kurzen Kapiteln erzählen jeweils drei Jugendliche abwechselnd ihre Geschichte, die zeitlich parallel läuft und sich im fortlaufen der Handlung auch immer stärker miteinander verwebt.

Da ist zum einen Mai Yee, die von der Bruderschaft des roten Drachen gefangen gehalten und in einem Bordell als Sexmädchen angeboten wird. Auch diese Bruderschaft gibt es in Echt, sie heißt "Triaden" und ist eine organisierte kriminelle Vereinigung und wird zur chinesische Mafia gezählt.

Mai Yees Schwester Jin verkleidet sich als Junge und versucht sie aus den Fängen der Bruderschaft zu befreien. Das erweist sich als äußerst schwierig, zumal einer der Oberen der Bruderschaft sehr viel für Mai Yee übrig hat und das ist nichts, worüber Mai Yee sich freuen könnte.

Dann gibt es noch Dai, einen reichen Jungen, der in großen Schwierigkeiten steckt und dem Gefängnis nur entgehen kann, wenn er die wahren Verbrecher, nämlich die Macher der Bruderschaft, an die Polizei übergeben kann. Viel Zeit hat er dafür nicht und er ist bloß ein Junge, der einer mächtigen Organisation entgegen steht.

 

Die Geschichte ist spannend aufgebaut und erzählt. Zunächst fand ich es etwas verwirrend, dass jeder seine Geschichte erzählt und die Personen ständig, weil kurze Kapitel, wechseln. Aber eigentlich gewöhnt man sich dann doch recht schnell daran. Als Orientierung dienen einem graue Zwischenseiten, danach erzählt eine andere Person, deren Name auch die Überschrift des entsprechenden Kapitels ist. Die Geschichte entwickelt sich schnell und liest sich auch so. Durch den häufigen Wechsel kommt man gut voran und wenn man sich an die ungewohnten Namen, vielen Personen und rasanten Erzählerwechsel erstmal gewöhnt hat, wird die Geschichte sehr spannend.

Man ist entsetzt, was Mai Yee erleben muss, man drückt Dai die Daumen, dass er es schafft, die Bösen innerhalb von 18 Tagen auffliegen zu lassen und hofft, das Jin ihre Schwester befreien kann, bevor dieser Schlimmes geschieht.

 

Super spannend erzählt, mit gar nicht großer Schrift, auf stattlichen 432 Seiten. Die Amerikanerin Ryan Graudin wohnt in South Carolina und fotografiert eigentlich auf Hochzeiten. Walled City scheint ihr erstes auf Deutsch erscheinendes Buch zu sein. Walled City erscheint am 30. Oktober 2015 im Rowohlt Verlag und wird empfohlen für Leser ab 15 Jahren. Ich bin 14 Jahre und fand es auch schon gut. Walled City - echt spannend, vor allem, wenn man ahnt, das diese Geschichte an einem solchen Ort absolut wirklich geschehen könnte! Ich gebe 4 gute Sterne!


Ian Röver (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Spannung