Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Warum Charlie Wallace? von van Elderen, Stan, Jugendbücher, Aus dem Leben, Freundschaft

Warum Charlie Wallace?

van Elderen, Stan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2009

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783446233119

Inhalt

Als er Charlie das erste Mal begegnet, ist Jonathan gleich beeindruckt von dessen lockerer, lebenslustiger Art. Er selbst ist ganz anders, verschlossen und grüblerisch. Trotzdem ziehen sie gemeinsam durch New York, besuchen das Museum of Modern Art, Ground Zero, den Zoo - und Orte, die Jonathan sonst sicher nicht aufsuchen würde. Charlie kommt mit allen ins Gespräch und bringt jeden zum Reden. Vielleicht sogar Jonathan, der im Internat etwas erlebt haben muss, worüber er nicht sprechen will ... Eine Geschichte über Freundschaft und ein aufregender Spaziergang durch den Big Apple.

Bewertung

Jonathan ist ein verschlossener Junge, ganz anders als Charlie Wallace. Dieser zieht ihn mit seiner offenen Art und seiner Redegewandtheit andere sofort in den Bann. Die beiden werden Freunde und zum ersten Mal zeigt sich Jonathan eine neue Welt. Zusammen mit Charlie erlebt er eine aufregende Zeit quer durch New York, wo die beiden auf die verschiedensten Menschen treffen. Jonathan beginnt sich zu öffnen und dank Charlie findet er den Mut, zum ersten Mal über sein Geheimnis zu sprechen ...
"Warum Charlie Wallace?" ist recht interessant und lässt sich leicht und flüssig lesen. Leider gelingt der Versuch Spannung zu erzeugen nicht wirklich und das Ende ist zu abrupt. Van Elderen schreibt seine in 15 Kapitel unterteilte Geschichte in moderner Sprache, weshalb sie leicht zu verstehen ist. Die rund 200 Seiten sind mit nicht allzu viel Text gefüllt, da der Zeilenabstand recht groß ist und die Schrift nicht klein gedruckt ist. Ich würde dieses Buch ab 13 empfehlen, da es für Jugendliche in diesem Alter sicher ziemlich unterhaltsam ist.
Auf dem in sepiafarben gehaltenen Cover sieht man 2 Jungen. Diese lassen sich leicht als Charlie und Jonathan interpretieren. Über ihnen sieht man einen auf den Kopf gestellten Teil von New York und ein kleines Stück blauen Himmel. Somit wird die positive Lebenseinstellung, welche Charlie vermittelt deutlich gemacht. Das Cover ist gut gelungen, denn das auf den Kopf gestellte New York zeigt auch was mit Jonathan passiert – seine Welt wird auf den Kopf gestellt. Durch das überraschende Ende bleibt van Elderens Buch noch lange im Gedächtnis. Einige Einstellungen zum Leben überdenkt man danach – weil Charlie Wallace einem die Welt ganz anders zeigt.
Ich vergebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen, weil mich das Ende leicht enttäuschte und der Spannungsbogen nicht wirklich gelungen ist. Jedoch sollte man es gelesen haben, wenn man gerne Jugendbücher liest. Oder aber auch, wenn man eine unterhaltsame Geschichte über eine merkwürdige, wahre, ehrliche Freundschaft genießen möchte.
Friederike Matz (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft