Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Was wir auch tun von Lucas, Marie, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Was wir auch tun

Lucas, Marie

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841422156

Inhalt

Die 16-jährige Robin ist daran gewöhnt, ihren Willen durchzusetzen. Sie stammt aus einem gut behüteten Elternhaus, in ihrer Klasse ist sie beliebt und bei den Jungen gilt sie als unnahbar. Umso erstaunter sind alle, als sie eines Tages mit dem Außenseiter und notorischen Schulschwänzer Alex zusammenkommt. Alex sieht auf eine dunkle, geheimnisvolle Art gut aus. Er ist cool, und trotzdem ist etwas Brutales an ihm, etwas Abschreckendes, daher ist er nicht gerade beliebt. Anfänglich gefällt Robin die schweigsame, undurchdringliche Art von Alex. Doch je länger sie ihn kennt, je mehr sie ihn wirklich mag, desto mehr stört es sie, ihm nicht näherzukommen.
Nur Jasper, Robins Exfreund, scheint plötzlich mehr über ihn zu wissen. Er lässt immer öfter Andeutungen fallen und macht seltsame Anspielungen. Schließlich bedrängt er Alex:
Jasper zwingt ihn zu einem Deal: Einen Abend mit Robin - im Austausch dafür, dass er niemandem Alex´ gefährliches Geheimnis verrät.
Es wird ein Abend, der jeden der drei an ihre Grenzen führt. Ein Abend, der eine Spirale an Misstrauen und Verdächtigungen in Gang setzt, die in einer Katastrophe endet …

Bewertung

 Robin ist 16, stammt aus einem gut behüteten Elternhaus und ist es gewöhnt ihren Willen durchzusetzen. Sie ist beliebt bei den Jungs und gilt als unnahbar. Alex ist ein notorischer Schulschwänzer, Außenseiter, schweigsam und undurchdringlich. Daher sind alle so überrascht, als die beiden zusammen kommen. Zu Anfang gefällt Robin diese schweigsame, brutale Art an ihm, doch je mehr sie ihn mag, je mehr will sie über ihn wissen, ihm näher kommen. Aber Alex will ihr nicht mehr erzählen. Nur Jasper, Robins Ex-Freund, scheint mehr zu wissen. Dadurch bedrängt er Alex und zwingt ihn zu einem Deal: Ein Abend mit Robin und er erzählt niemandem von Alex´ Geheimnis. Doch dieser Abend macht alles schlimmer und bringt eine Katastrophe ins Rollen, die viele Herzen bricht.

 

Ich fand das Buch sehr gut und es war für mich eins dieser Bücher, wo ich es gar nicht erwarten konnte, weiterzulesen. Zu Anfang gab es einen sehr spannenden Epilog, der mich zum Weiterlesen "gezwungen" hat. Auch dass es aus verschiedenen Positionen, also Personen, geschrieben wurde, mochte ich. Etwas, dass mir sehr gefallen hat, war diese Anspielungen auf den Trennungsgrund von Jasper und Robin, den man erst später erfährt. Auch bei Alex war nicht immer alles klar, da man das Geschehen nur aus der Situation bekommen hat und nicht alles erkärt wurde. Gegen Ende wurde es auch nochmal spannender, wodurch ich noch mehr weiterlesen wollte. Dass es ein Happy End gibt, war natürlich klar, auch wenn ich manchmal unsicher war wie "happy" es wird, doch das Ende hat mir auch sehr gut gefallen, weil es nicht allzu offen war, was ich nicht so mag. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen und zwar eher an die Leute, die Liebesgeschichten mögen, aber auch Action dazu wollen.    

 

Emily Andresen (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung