Hörbücher  >  Für Kinder
Wenn ich ein Vöglein wär von Johansen, Hanna, Hörbücher, Für Kinder, Abenteuer, hr2-Hörbuchbestenliste

Wenn ich ein Vöglein wär

Johansen, Hanna / von Borsody, Suzanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Uccello

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783937337463

Inhalt

Der Amselmann Mario ist der beste Sänger weit und breit! Und natürlich findet er auch in diesem Frühling ganz schnell eine Amselfrau. Ein Nest wird gebaut und bald schlüpfen die ersten Jungen. Doch etwas ist anders in diesem Jahr...

Im Garten spielt ein kleines Mädchen so wunderschön auf der Blockflöte, dass Mario seine eigenen Amsellieder plötzlich nicht mehr gefallen. "Wenn ich ein Vöglein wär" heißt das Lied, das die kleine Nana spielt. Mario möchte dieses Menschenlied unbedingt lernen! Während die Jungen gefüttert und großgezogen werden müssen, beginnt er zu üben - Tag für Tag.

 

Wie es der Amselhahn tatsächlich schafft, das erzählt Suzanne von Borsody in dieser wunderschönen Frühlingsgeschichte, die zugleich eine kleine Amselkunde ist. Die Original Blockflöten-Einspielungen von Verena Buchholz ergänzen die eindrucksvolle Interpretation der Schauspielerin.

Bewertung

Diese Hörbuch-Vogelgeschichte beginnt mitten im kalten, langen Winter. Die Amseln denken daran, wie schön es war, als die Erde noch weich und nicht so hart wie jetzt war und man darin noch Regenwürmer fand. Aber dann wird es Frühling und die Tage werden wieder wärmer und die Amselmänner müssen einen geeigneten Platz für ein Nest, vielleicht in irgendeinem Garten oder Park, finden. Wenn man den gefunden hat, muss man als Amselmann von einem hohen Platz aus singen, um zu zeigen, dass dieser Platz nun besetzt ist. Und dann muss man eine Amselfrau finden, mit der man gemeinsam ein Nest für die Amselkinder baut. Auch der Amselmann Mario beginnt vom Dach aus zu singen und findet eine wunderschöne Amselfrau.

Eines Tages hört Mario ein Flötenlied „Wenn ich ein Vöglein wär“, gespielt vom Mädchen Nana, welches ihm so gut gefällt, dass er es selbst einüben will. Seine eigenen Amsellieder gefallen ihm nun nicht mehr so gut. Aber dieses Lied zu lernen, wird sehr anstrengend für ihn, denn nebenbei müssen ja auch noch die Vogelkinder gefüttert und betreut werden. Ob er das wohl alles auf einmal schafft?

 

Wir, die Kinder unserer Malgruppe, haben gespannt der Geschichte gelauscht und sie gefiel uns sehr gut, obwohl sie teilweise auch ein bisschen traurig war. Die Flötenlieder, die gespielt wurden, waren sehr schön. Wenn man Flöte spielen kann, kann man das Lied „Wenn ich ein Vöglein wär“ nachspielen, denn die Noten und der Text sind in einem kleinen Heft zusätzlich in der CD-Hülle. Gefallen hat uns auch, dass wir viel Interessantes aus dem Leben der Amseln erfahren konnten.

Die Stimme der Vorleserin Suzanne von Borsody ist sehr angenehm zu hören. Wir vergeben 5 Sterne.

 

Jakob Nebe (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de - sowie 12 weitere Kinder aus den Malgruppen aus der Kunstwerkstatt Malkastl

Themen: Abenteuer, hr2-Hörbuchbestenliste