Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Western Mysteries von Lawrence, Caroline, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Western Mysteries

Flucht vor den Desperados, Bd. 1

Lawrence, Caroline

Übersetzung: Mumot, André

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: bloomoon

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783760799278

Inhalt

"Mein Name ist P.K. Pinkerton und noch bevor dieser Tag zu Ende geht, werde ich tot sein." Nein, Pinkerton ist nicht zu beneiden: Ein gerade mal zwölf Jahre alter Junge, der im tiefsten Wilden Westen in einem noch tieferen Schacht einer Silbermine hockt und seine Geschichte niederschreibt: Und das ist eine wahrlich abenteuerliche Geschichte!

Wenige Tage ist es her, da wurden Pinkertons Pflegeeltern skalpiert und getötet – von drei gnadenlosen Desperados. Und nun sind ihm die Mörder auf den Fersen! Ihm und dem geheimnisvollen Medizinbeutel seiner indianischen Mutter, den er immer bei sich trägt und dessen Bedeutung er nicht kennt. Doch kampflos gibt P.K. nicht auf: Dunkle Verstecke, Abzweigungen und die ausgebufftesten Tricks müssen herhalten, um die Verfolger in die Irre zu führen. Aber wird es Pinkerton gelingen, die Desperados endgültig abzuhängen?

Bewertung

P.K. Pinkerton ist auf der Flucht vor den Männern, die seine Eltern getötet haben. Verstecke, Abzweigungen und die ausgebufftesten Tricks müssen herhalten, um die Verfolger abzuwimmeln. Pinkerton muss das wertvolle Dokument, das Aufschluss über deren wahre Identität geben kann, an einen sicheren Ort bringen. Ob es Pinkerton gelingen kann, die Kerle abzuhängen?
Ich bin ein großer Fan von spannenden, actiongeladenen Geschichten, die trotzdem real sein könnten. Wer das auch ist, sollte unbedingt den ersten Teil der neuen „Western Mysteries“-Serie von Caroline Lawrence lesen. Die Amerikanerin, die behauptet, dass Pioniere und Zeitungsleute zu ihren Vorfahren gehören, arbeitet raffiniert tatsächliche Schriftsteller wie Mark Twain oder Walt Whitman in ihre Geschichte ein. Die Idee zu ihrem Buch rührt wohl daher, dass es tatsächlich eine „Pinkerton Detektiv-Agentur“ gab, die sie zu ihrem jugendlichen Helden inspirierte.
Der zwölfjährige P.K. Pinkerton hat eine doppelte Tragödie hinter sich: Erst verschwindet sein Vater, dann wird seine Mutter umgebracht. Seine Pflegeeltern, zu denen er dann kommt, werden schließlich skalpiert – nichts für zarte Gemüter also. Der Junge flieht mit einem Brief in seinem Medizinbeutel, den der Mörder seiner Pflegeeltern unbedingt haben will. Dieser verfolgt ihn dann nach Virginia City, was der eigentliche Schauplatz des Buches ist. Dort geht es dann richtig zur Sache...
Ich gebe dem Buch auf jeden Fall 5 Sterne, weil es genau nach meinem Geschmack ist: viel Action, viel Spannung und sehr fesselnd geschrieben – eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und bin schon gespannt auf den zweiten Teil, der leider erst 2014 herauskommen soll. Der Wilde Westen ist einfach zeitlos – auch im 21. Jahrhundert kann man sich noch dafür begeistern!
Raphael Mergehenn (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer