Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Wie Hasenherz die Angst besiegt von Stein, Mathilde, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Kindliche Gefühlswelt

Wie Hasenherz die Angst besiegt

Stein, Mathilde / van Hout, Mies

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783570130728

Inhalt

Hasenherz ist nicht sehr mutig. Es gibt viele Dinge, vor denen er sich fürchtet. Als er in den Gelben Seiten unter "Hilfe für Hasenherzen" nachsieht, steht dort: "Zauberbaum. Hilfe garantiert. Termin nur nach Vereinbarung". Am nächsten Morgen macht er sich auf zum Zauberbaum. Es ist ein langer und gefährlicher Weg. Er führt vorbei an einem Furcht erregenden Drachen, der ihn fressen und einer Hexe, die ihn verzaubern will. Doch Hasenherz lässt sich nicht beirren. Mutig geht er seinen Weg. Beim Zauberbaum angekommen erkennt er, dass er dessen Hilfe gar nicht mehr benötigt. Voller Freude macht er sich auf den Heimweg, denn er weiß: In Zukunft wird er vor nichts und niemandem mehr Angst haben.

Bewertung

Schon nach dem ersten Durchblättern wusste ich, dieses Buch wird nicht nur mein Herz im Sturm erobern.
Hasenherz, ein drolliger Junge mit Knollennase, macht seinem Namen alle Ehre: Er ist ein fürchterlicher Angsthase! Der Zauberbaum solls richten. Jedoch steht dieser in einem finsteren Wald voll wilder Tiere und unheimlicher Gesellen. Doch kein Problem für Hasenherz, schließlich hat der Zauberbaum ja gesagt, dass diese alle harmlos sind und er keine Angst zu haben brauche. So besteht er seelenruhig allerhand Abenteuer, ehe er - beim Zauberbaum angekommen - erkennt, dass er längst von seiner Angst befreit ist.
Das Thema des Buches ist für Kinder sehr ansprechend. Sicherlich macht alleine das leichte Gruseln von Seite zu Seite schon Spaß, wer jedoch genauer hinschaut, dem wird nicht entgehen, dass Hasenherz von den gleichen Ängsten geplagt wird wie der kleine Zuhörer auch. Umso spannender ist es zu beobachten, wie Hasenherz seine Ängste überwindet.
Die wunderbaren Illustrationen von Mies van Hout sollen keinesfalls unerwähnt bleiben. Sie stellt den Ablauf der Geschichte und deren Hauptdarsteller auf den einzelnen Seiten klar in den Vordergrund. So wirken die Farben der Figuren immer etwas flächiger und klarer als die der unmittelbaren Umgebung. Was nicht heißen soll, dass diese nicht trotzdem mit kleinen Details versehen ist. Ganz außergewöhnlich ist auch, wie die Illustratorin die Stimmung des kleinen Angsthasen durch Betonung seiner Körperhaltung und Auswahl der Farben unterstreicht.
Ein ganz tolles und empfehlenswertes Buch zum Vorlesen, zum Schmunzeln und sich Wiederfinden.
Stefanie Leo - Redaktion Buecherkinder.de (02.06)

Themen: Kindliche Gefühlswelt