Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Wie viel Leben passt in eine Tüte? von Freitas, Donna, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie

Wie viel Leben passt in eine Tüte?

Freitas, Donna

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Gabriel

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783522303125

Inhalt

Ein iPod mit Liedern, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das alles befindet sich in der schlichten braunen Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit", die Rose am Tag der Beerdigung ihrer Mutter findet. Es ist ein letztes Geschenk an Rose - und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen. Schon bald merkt sie, dass sie mehr für den zurückhaltenden Jungen empfindet. Doch dann geschieht etwas, dass Roses und Wills aufkeimendes Glück tief erschüttert. Ob ihre Mutter ihr auch für diese Situation etwas hinterlassen hat?

Bewertung

Nach dem Tod ihrer Mutter ist die 17-jährige Rose am Boden zerstört: Sie zieht sich von ihrem Freund zurück, geht nicht mehr ins Cheerleader-Training und gibt ihre große Leidenschaft, die Musik, auf. Doch ihre Mutter hatte das geahnt und ihr zur Hilfe ein „Survival Kit“ hinterlassen. In dieser schlichten Papiertüte befinden sich ein iPod, ein Bild von Pfingstrosen, ein Papierstern, ein Papierdrachen und eine Kette. Jeder dieser Gegenstände hilft Rose einen Schritt weiter zu gehen, Vergangenes hinter sich zu lassen und an manchen Stellen neu anzufangen. Sie lernt Will kennen, der so ganz anders ist, als die anderen Jungen und der als einziger zu verstehen scheint wie sie sich fühlt. Doch Zuhause geht es weiterhin drunter und drüber: Der Bruder studiert in einer anderen Stadt und Rose muss sich ganz allein um ihren Vater kümmern, der immer öfter betrunken nach Hause kommt, nur bei ihrer besten Freundin, Will und ihrem gemeinsamen Hobby, dem Hockey, findet sie etwas Ablenkung vom Alltag. Doch als ihr Vater einen schweren Unfall erleidet beginnt es zwischen ihr und Will zu kriseln. Wieso kann er nicht mit Rose durch diese schwere Zeit gehen? Und hat ihre Mutter auch für diese Situation etwas in das „Survival Kit“ gepackt?
Das Buch war eindeutig eins der Lesehighlights dieses Jahres. Es war sehr gut und packend geschrieben und man wünscht sich, die Geschichte würde nie zu Ende gehen. Das Gefühlsleben der Protagonistin Rose ist schön herausgearbeitet und ihre Ängste, das Leben ohne ihre Mutter weiterzuleben sind sehr eindrucksvoll geschildert. Jedem Kapitel ist ein Song vorangestellt, der zum jeweiligen Geschehen passt und ich habe mir fest vorgenommen, jedes Lied anzuhören, wenn ich das Buch noch einmal lesen werde. Das Buch wird sicher Leser jeder Altersgruppe begeistern, da es ein Problem behandelt, das jeder von uns kennt oder sogar schon selbst erlebt hat. Trotzdem wird das Buch nie zu schwermütig und es sind einige lustige Passagen enthalten.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
Tessa Marie Scholler (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie