Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Winston von Scheunemann, Frauke, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Winston

Ein Kater in geheimer Mission, Bd. 1

Scheunemann, Frauke

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783785577806

Inhalt

So ein Katerleben ist herrlich!, findet Winston. Man kann den ganzen Tag gemütlich auf dem Sofa herumliegen und Geflügelleber mit Petersilie futtern. Lecker!
Doch als Winstons Herrchen eine neue Haushälterin einstellt, die mit ihrer Tochter in die Wohnung einzieht, ist es aus mit der Ruhe: Kira und ihre Mutter haben nämlich jede Menge Probleme im Gepäck, und bevor sich Winston versieht, steckt er mitten in einem echten Kriminalfall … und kurz darauf – ach du heilige Ölsardine – auch noch im Körper eines Mädchens! Hilfe!!!

Bewertung

Winston ist ein Kater, der bei einem Professor lebt. Der Professor hat eine Haushälterin, die ihn und Winston (aber am meisten Winston) von vorne bis hinten verwöhnt. Winston bekommt nicht wie andere Katzen Dosenfutter, nein, ihm kocht Olga - so heißt die Haushälterin - das essen immer selbst. Doch eines Morgens wacht Winston auf und hat DOSENFUTTER in seinem Fressnapf, denn Anna die Schwester von Olga kümmert sich nun um Winston und zieht mit ihrer Tochter Kira ein. Als Kira und Winston spazieren gehen, schlägt plötzlich ein Blitzt bei ihnen ein und die beiden fliegen drei Meter weit. Den beiden wird schwarz vor Augen. Als sie die Augen wieder öffnen, fühlen sie sich total komisch. Kira sieht alles viel verschwommener als vorher und Winston sieht alles viel klarer. Als sie an sich herunter blicken, stockt ihnen der Atem. Kira steckt in Winstons Körper und Winston in Kiras. Und sie können die Gedanken des anderen hören. Werden Winston und Kira ihren eigenen Körper zurück bekommen?
Das Buch hat 233 Seiten und zusätzlich gibt es noch einen Prolog. Auf den Überschriften der Kapitel ist Winston abgebildet - ansonsten hat das Buch keine Bilder. Das finde ich aber nicht schlimm, weil man es sich auch so gut vorstellen kann. Das Buch ist lustig und spannend geschrieben. Ich konnte mich gut in Winston, aber auch in Kira hinein versetzen. Ich habe richtig mit gefiebert. Hinten im Buch ist eine Danksagung und ein kleiner Informationstext über die Autorin Frauke Scheunemann.
Ich vergebe 5 Sterne.
Isabelle Heusingfeld (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer