Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Winterspiele von Mourlevat, Jean-Claude, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Winterspiele

Mourlevat, Jean-Claude

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783570304556

Inhalt

Ein Land in Eisesstarre – alle leiden unter der Herrschaft der gnadenlosen Phalanx, die keinen Widerstand duldet. Doch eines Tages geschieht das Unfassbare: Bartolomeo und Milena brechen aus dem strengen gefängnisartigen Internat aus und treten die Flucht an. Ihre Freunde Milos und Helena folgen ihnen durch eine eisige Winterlandschaft, als die Phalanx bereits ihre Hundemeute auf die jugendlichen Ausreißer jagt. Milos wird von den Häschern gefasst und muss an grausamen Gladiatorenkämpfen teilnehmen. Doch alle vier tragen die Hoffnung in sich, das Regime zu stürzen ...

Bewertung

Sie herrschen mit grausamer Hand über das Land, skrupellos, brutal und gnadenlos: die Phalanx. Sie kontrolliert alles, seit sie sich in einer blutigen Revolution als Herrscher aufgeschwungen hat. Doch eines Tages geschieht, an was keiner mehr geglaubt hat: ein Widerstand gegen die Phalanx etabliert sich. Angeführt durch vier Jugendliche, die aus dem strengen Internat ausbrechen, in das sie die Phalanx einst eingesperrt hatte. Milena Bach, deren Mutter die Phalanx tötete, ihr Freund Bartolomeo, dessen Vater dasselbe Schicksal erlitt und ihre Freunde Helena und Milos. Doch auf ihrer Flucht gerät Milos in die Fänge der Phalanx und wird nun in einem Gladiatorenlager auf einen brutalen Kampf vorbereitet, der nur einen lebenden Gewinner kennt: die Winterspiele. Währenddessen versuchen Helena, Milena und Bartolomeo den Widerstand auszuweiten und aufrecht zu erhalten um letztendlich doch das Land aus den Fängen der Gewaltherrscher zu befreien ...
"Winterspiele" ist ein richtig guter Mix aus Krimi, Fantasy-Roman und Liebesgeschichte und der Autor schafft es schier mühelos diese auf den ersten Blick so unterschiedlichen Aspekte miteinander zu vereinen und zu einer spannenden Geschichte zu verknüpfen. Besonders gut haben mir die anfänglichen Parallelstrukturen des Romans gefallen, die am Ende zu einer Einheit verschmelzen: Nach der Flucht aus dem Internat werden Milenas und Barts sowie Helens und Milos Reise getrennt beschrieben, bis sich dann irgendwann alle außer Milos, der ja in dem Gladiatorenlager gefangen gehalten wird, treffen. Durch diese parallele Erzählung bleibt die Geschichte spannend und abwechslungsreich. Ebenfalls ein klarer Pluspunkt ist der Bezug zur Vergangenheit, der durch hin und wieder einfließende Erzählungen von Milenas Mutter und deren Begegnung mit der Phalanx hergestellt wird. Insgesamt empfehle ich "Winterspiele" ab 15 Jahren und vergebe 5 Sterne für diesen actionreichen Roman!
Julia Gurol (16 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung