Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Wolfi der Hase von Dyckman, Ame, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie, Anders sein , Freundschaft

Wolfi der Hase

Dyckman, Ame / OHora, Zachariah

Übersetzung: Bodmer, Thomas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: NordSüd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783314103322

Inhalt

Familie Hase nimmt begeistert ein Wolfsbaby bei sich auf. Mama und Papa sind hin und weg von dem kleinen Fellknäuel. Nur die Hasentochter Nora hat angesichts des neuen Familienmitglieds ziemliche Bedenken: Das ist doch ein Wolf! Bestimmt wird er sie alle auffressen! Doch die Eltern sind so vernarrt in den süßen kleinen Wolfi, dass sie alle Warnungen von Nora in den Wind schlagen. Nora gibt nicht auf! Zu gefährlich scheint ihr der Wolf. Und dann gerät Wolfi selber in Gefahr. Jetzt ist es ausgerechnet Nora, die ihn rettet.

Bewertung

Ein Findelkind liegt vor der Tür der Familie Hase. Kurzum wird es von den Eltern liebevoll aufgenommen, doch das Hasenkind hat so seine Bedenken, den irgendwas scheint anders an ihm zu sein. Als die beiden eines Tages zusammen einkaufen gehen und der Bär den größeren Hasen fressen will, stellt sich der kleinere ehemals skeptische Hase, schützend vor seinen Bruder.

 

Der Inhalt des Buches zeigt gut die Skepsis der Geschwisterkinder auf, wenn ein neues Mitglied zur Familie hinzukommt. Leider wird dies jedoch wenig aufgegriffen. Es wird lediglich thematisiert, dass es die Vermutung hat, dass der Neuling die Familie gleich auffressen wird. Was nicht ganz unüblich bei Wölfen ist. Jedoch wird auch gezeigt, dass die Liebe und die Erziehung einen prägen und die Zugehörigkeit zur Familie über den natürlichen Bedürfnissen stehen kann.

Die Illustrationen sind lebendig gezeichnet, sie lassen die einzelnen Szenen lebendig werden und brillieren durch ihre Ausdrucksstärke. Der Text ist leicht verständlich verfasst, jedoch hätte aus dem Inhalt mehr heraus geholt werden können.

 

Eva Wimmer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Anders sein , Freundschaft