Junge Literatur  >  Krimi & Thriller
Wonderland von Stein, Christina, Junge Literatur, Krimi & Thriller, Horror, Spannung

Wonderland

Stein, Christina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Fischer

Empfohlen ab: 15 Jahre

ISBN: 9783733502898

Inhalt

Sie machen eine Reise ins Paradies. Und landen in der Hölle auf Erden. Thailand. Sonne, Palmen, eine Villa direkt am Strand. Der perfekte Urlaub! Doch als Lizzy am Morgen nach einer Strandparty aufwacht, ist sie gefangen. Mitten im Dschungel, mit ihren besten Freunden – und mit Jacob. Jacob, den keiner von ihnen richtig kennt, und der sie auf diese verdammte Strandparty eingeladen hat. Nur wegen ihm sind sie in einem Reality Game gelandet, in dem es nur schwarz oder weiß gibt, verlieren oder gewinnen, opfern oder geopfert werden. Wer sind die Player in diesem Spiel? Was haben sie vor? Und welche Rolle spielt eigentlich Jacob? Lizzy hat keine Ahnung. Sie weiß auch nicht, wie lange sie ohne ihre Herzmedikamente überleben kann. Sie weiß nur eines: Die Gruppe muss bis morgen entscheiden, wer von ihnen das nächste Opfer sein wird …

Bewertung

Eine Gruppe von Bagpackern gerät auf ihrer Reise um die Welt ins Wonderland. Es ist das Paradies auf Erden, nichts könnte schöner sein. Doch das, was nun kommt, ist das Gegenteil eines Paradieses ...

 

Das Cover lässt schon darauf schließen, dass dieses Buch kein Buch für zart besaitete Menschen ist. Eigentlich hätte man das Wort "Thriller" an der Seite auch ganz weglassen können, denn spätestens nach dem Betrachten des Covers hätte man es so oder so gewusst. Es ist ein blutiger, schmieriger Handabdruck darauf zu sehen; um ihn ziehen sich in einem Kreis die Buchstaben "WONDERLAND". Das Ganze wird verziert mit Stacheldraht. Ein Blickfang ist es auf jeden Fall.

Erst hatte ich nicht wirklich Lust, dieses Buch zu lesen. Aber nun bin ich froh, es doch getan zu haben. Denn als ich erst einmal angefangen hatte, konnte ich tatsächlich nicht mehr aufhören. Die Geschichte ist absolut spannend. Auch wenn man hundemüde ist, zwingt man sich weiterzulesen, da man unbedingt erfahren will, was als nächstes passiert.

Wie man allerdings auf so eine Geschichte kommt, ist mir völlig unklar. Alles war für den Leser erst ziemlich undurchsichtig, man konnte nichts vorausahnen. Nach und nach verflüchtigte sich dieser Nebel der Unwissenheit und man verstand immer mehr und mehr. Das Ende hätte ich mir nie und nimmer erträumen lassen.

 

Das Buch fesselt einen von Anfang an bis ganz zum Ende. Meiner Meinung nach hat es eine stärkere Wirkung als Koffein, stärker als jeder Kaffee, man ist erst RICHTIG wach, wenn man dieses Buch gelesen hat. Am Ende war ich fast schon traurig, dass es schon zuende war. Allerdings ist es nichts für Leute mit nicht so festem Nervenkostüm, Alpträume können auftreten ;).

 

Es geht gar nicht anders, ich kann diesem Buch keine andere Bewertung geben als die beste. Klare Empfehlung !!

 

Florian Kistner (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Horror, Spannung