Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Wunder von Palacio, Raquel J., Kinderbücher, Kinderliteratur, Anders sein

Wunder

Palacio, Raquel J.

Übersetzung: Mumot, André

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783446241756

Inhalt

August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.

Bewertung

„Wunder“ ist eine Geschichte über Freundschaft für Jugendliche ab 10 Jahre. Der 10-jährige August wohnt mit seiner großen Schwester Via, seinen Eltern und seinem Hund Daisy in New York. August ist nie auf eine richtige Schule gegangen, weil sein Gesicht aufgrund eines genetischen Defektes total entstellt ist. Dieser Defekt wurde von seinen Eltern vererbt, seine Schwester ist davon verschont geblieben. Jedoch ist August sehr klug und soll deshalb jetzt in die 5. Klasse auf eine Privatschule wechseln, die sich auf besonders intelligente Kinder spezialisiert hat. Gleichzeitig kommt seine große Schwester von der Middleschool auf die Highschool. August wird von seiner neuen Schule eingeladen, um sich vor dem Wechsel seine neue Schule anzusehen. Die Führung wird von den 3 Kindern - Jack, Julian und Charlotte – vorgenommen. Diese 3 waren bereits in den ersten 4 Klassen auf dieser Schule. Jack und Charlotte sind sehr nett zu August, aber Julian macht blöde Kommentare zu Augusts Gesicht.
Auch zu Beginn des neuen Schuljahres macht Julian verletzende Bemerkungen über das Gesicht von August. Jack ist weithin nett und ein Mädchen aus der Parallelklasse, Summer, freundet sich sogar mit August an. Bei der Verkleidung zu Helloween spitzt sich die Situation aber zu. August hat nun auch Jack im Verdacht, dass er dämliche Kommentare über ihn macht. Aber Jack kann den Verdacht beseitigen, nun aber versucht Julian die gesamte 5. Jahrgangsstufe gegen August und Jack aufzubringen. Auch Via hat Probleme auf ihrer neuen Schule. Ihre beiden besten Freundinnen beachten sie nicht mehr und haben ihr Outfit vollständig geändert. Kann sich August auf seiner neuen Schule zu Recht finden und gelingt es Via neue Freunde zu gewinnen?
Das Buch ist eine schöne Erzählung über Freundschaften. Die unterschiedlichen Abschnitte des Buches handeln jeweils aus der Sicht einer Hauptperson. Diese Abschnitte sind immer in der Ich-Form geschrieben und wiederum in kürzere Kapitel unterteilt. Das Buch ist an jeder Stelle gut geschrieben und hat 380 Seiten. Insgesamt ist das Buch sehr gut, aber manchmal auch sehr traurig. Ich würde es jedem weiterempfehlen, daher vergebe ich 5 Sterne.
Emily Törner (11) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Anders sein