Kinderbücher  >  Vorlesen
Wunderdinge von Zwerger, Lisbeth, Kinderbücher, Vorlesen, Klassiker

Wunderdinge

Weltliteratur für Kinder

Zwerger, Lisbeth

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Nord-Süd

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783314102264

Inhalt

Wie keine andere schafft es Lisbeth Zwerger, sich Werken aus der Weltliteratur zu nähern. Die literarischen Stoffe werden durch ihre Bilder noch lebendiger und eignen sich hervorragend, Kindern große Geschichten nahezubringen. Dieser wunderbare Sammelband bietet eine Fülle an herausragenden Illustrationen und ebensolchen Texten, an der sich kleine wie auch große Leser erfreuen werden. Ein schön gestaltetes und hochwertig ausgestattetes Buch zu Lisbeth Zwergers 60. Geburtstag.

Inhalt
– Der kleine Häwelmann (Theodor Storm)
– Der Nussknacker (E.T.A. Hoffmann)
– Das Geschenk der Weisen (O. Henry)
– Das Gespenst von Canterville (Oscar Wilde)
– Die Retter des Landes (Edith Nesbit)
– Wie das Kamel zu seinem Höcker kam (Rudyard Kipling)

Bewertung

Da waren 6 Geschichten drin. Die habe ich mit meiner Mutter gelesen, weil die Sprache da war schon ganz alt und dann war das manchmal schwierig zu verstehen.
Am besten hat mir die Geschichte mit dem Gespenst gefallen. Das war erst auch echt böse, aber dann kamen da neue Bewohner, die sind aus Amerika und die glauben gar nicht an Gespenster. Die haben auch Zwillinge und die haben das Gespenst auch immer geärgert. Das war aber witzig und auch ein bisschen böse. Die haben die Treppe eingebuttert und auch ein Gespenst gebastelt, da hat das echte sich erschreckt.
Das war auch so eine alte, komische Sprache. Da war dann manchmal schwierig. Aber die Geschichten waren auch toll. Eine war auch mit Spielzeug, das ist lebendig geworden, die fand ich auch schön.
Die Zeichnungen fand ich auch schön. Die Geschichte mit dem Gespenst war aber die allerbeste. Ich gebe 5 Sterne.
Felix Tacke (8) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Klassiker