Jugendbücher  >  Aus dem Leben
ausgeloggt von Fehér, Christine, Jugendbücher, Aus dem Leben, Aus dem Leben

ausgeloggt

Fehér, Christine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Sauerländer

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783794170692

Inhalt

Als Annas Freund ihr eröffnet, dass er nach Neuseeland will, ist sie am Boden zerstört. Wie soll sie ein ganzes Jahr ohne ihn überstehen? Und dann lässt er auch noch den letzten gemeinsamen Urlaub platzen! Anna ist frustriert, zieht sich zurück und verbringt immer mehr Zeit vor dem Computer. In einem Chatroom findet sie neue "Freunde", mit denen sie exzessiv chattet. Unter ihnen auch Marco, der ähnliche Probleme hat wie sie. Familie und Freunde können sie nicht verstehen, distanzieren sich zunehmend von ihr – sie merkt es nicht. Ein erstes Treffen mit Marco bringt die große Ernüchterung. Plötzlich wird ihr bewusst, wie sehr ihr das wirkliche Leben fehlt. Doch da ist es fast schon zu spät ...

Bewertung

Annas Leben könnte nicht schöner sein! Mit ihrem Freund Chris ist alles in bester Ordnung, mit ihrer Schwester versteht sie sich blenden und mit ihren Eltern kommt sie auch gut aus! Doch auf einmal bricht für sie ihre Welt zusammen. Chris will für ein ganzes Jahr nach Neuseeland. Und wenn das schon nicht genug wäre, ohne sie! Dann kommt alles zum anderen und Annas Leben endet im Chaos. Um dem Alltag zu entkommen, flieht sie sich in ihre virtuelle Welt, an den Computer zum Chatten. Dort lernt sie sofort viele neue Freunde kennen und vernachlässigt deshalb ihre Schwester, ihre beste Freundin Vivien und merkt nicht, dass ihre Familie auch nicht mehr das ist, was sie einmal war. Anna flüchtet sich tagtäglich in ihren Chatroom, sie versteht sich prächtig mit ihren Freunden dort, doch wem kann sie wirklich trauen? Was verheimlicht ihre Mutter ihr, weswegen ihr Papa immer so nervös ist?
Ich finde das Buch wirklich sehr gelungen! Christine Fehér hat ein super Buch geschrieben. Annas Situation wird sehr genau beschrieben und die einzelnen Chatverläufe in dem Buch wirken so real. Immerhin ist diese Lage eine Sache, die jedem passieren kann. Ich würde dieses Buch wirklich jedem empfehlen, es lohnt sich! Außerdem denke ich, das Buch ist hauptsächlich für Mädchen im Alter von 13 bis 16 geeignet, aber natürlich auch für Jungs in diesem Alter! Ich vergebe 5 Sterne, man sollte wirklich mal rein gelesen haben.
Larissa Kefer (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de



Als Chris seiner Freundin Anna erzählt, er gehe für ein Jahr nach Neuseeland, bricht für diese eine Welt zusammen. Sie hatte sich schon so auf den bevorstehenden Sommer gefreut, doch Chris Abreise im September wirft einen dunklen Schatten über ihre Pläne. Und als es nun soweit ist und sich ihr Freund auf seine lange Reise macht, findet Anna Trost im Chatforum. Sie vertieft sich immer mehr in diese virtuelle Welt und vergisst ihre Freunde und Pflichten total.
"Ausgeloggt" behandelt ein sehr aktuelles Thema. Für viele Jugendliche ist das Internet Hauptbestandteil des Alltags geworden. Das Buch beschreibt, wie sehr sich Jugendliche in diese nicht reale Welt vertiefen. Es ist einfach geschrieben, leicht zu verstehen, jedoch etwas langweilig. Ich habe etwas mehr von dem Buch erwartet, ein etwas einschneidenderes Erlebnis, was Anna die Augen öffnet. Deshalb vergebe ich 3 Sterne.
Larissa Borgmann (16 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben