Büchermenschen
Schreibe einen Kommentar

Mit Felix geht die Post ab!

DSC00091Als vor geraumer Zeit diese Einladung „zur Vorstellung und Übergabe der zwei neuen Sonderpostwertzeichen“ ins Haus flatterte, war mein erster Gedanke, dass es ja wohl kaum einen passenderen Bilderbuchhelden für eine Briefmarke gibt als Felix den Reisehasen.

Als sie 1993 dem Coppenrath ihr Konzept präsentierten ahnten die Autorin Annette Langen und die Illustratorin Constanza Droop sicherlich nicht im Geringsten, welchen großen Erfolg ihnen die Geschichte des kleinen Stoffhasens im Laufe der kommenden Jahre bescheren würde.

Seit mehr als 20 Jahren reist Felix, der im ersten Band seiner besten Freundin Sophie auf einem Flughafen abhanden kam, durch die Welt und berichtet ihr und den unzähligen Lesern in kleinen Briefen von seinen Abenteuern.

Seit Anfang März sind die Postwertzeichen für Postkarte und Brief im Umlauf und werden wohl mit einer Auflage von 66 Millionen Exemplaren nicht nur die kommende Osterpost zieren.

DSC00087

Die Sonderpostwertzeichen mit Ersttagsstempel

Heute nun fand die offizielle Vorstellung und Übergabe der beiden Sondermarken in feierlichem Rahmen im Leichlinger Schloss Eicherhof, der Heimatstadt der Autorin, statt. Neben den vielen Vertretern aus Politik und Wirtschaft fanden sich selbstverständlich auch zahlreiche Philatelisten ein, einer von ihnen Arnim Hölzer.

Dem Leichlinger oblag nicht nur die Organisation und Durchführung der festlichen Veranstaltung, er war maßgeblich an der Realisation der Briefmarken beteiligt. Seit 2010 sitzt Hölzer als Präsident des Bundesverbandes des deutschen Briefmarkenhandels in zwei Beiräten, die für Themen- und Motivwahl der Sondermarken zuständig sind. Schon bei seiner Berufung liebäugelte er mit einem Kinderbuchmotiv, heute nun kann der Briefmarken-Fan die Felix-Marken endlich in den Händen halten.

DSC00064

Die Autorin Annette Langen präsentiert den anwesenden Kindern „ihre“ Briefmarken.

Auch ich habe mich am eigens aufgestellten mobilen Postschalter mit Felix-Briefmarken und fröhlich-bunten Grußkarten eingedeckt und werde wohl in der kommenden Zeit meinen Füllfederhalter herauskramen und ganz gemütlich ein paar Briefe schreiben. Und irgendwie freue ich mich schon drauf!

Kategorie: Büchermenschen

von

Seit über 10 Jahren betreibe ich die Webseite Buecherkinder.de. Ich bin leidenschaftliche Netzwerkerin (online wie offline), Jurymitglied des “Leipziger Lesekompass” und schreibe regelmäßig für die Fachzeitschrift “Eselsohr”. Obwohl technikaffin lese ich zur Zeit noch am liebsten Bücher der Holzklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.