Autor: Stefanie Leo

Buch- und Verlagtipps für den Indiebookday

Morgen ist es wieder soweit! Bereits zum dritten Mal findet der 2013 vom mairisch Verlag ins Leben gerufene Indiebookday statt. Die Idee entstand im Januar 2012 in Anlehnung an den Record Store Day, der seit Jahren weltweit dazu aufruft, Platten von Indie-Labels in kleinen Plattenläden zu kaufen. Auch die Buchbranche hat viele kleine, unabhängige Verlage zu bieten, die mit großem Engagement und Leidenschaft schöne Bücher machen. Der Indiebookday verhilft seit 2013 diesen Titeln und Verlagen zu gesteigerter Aufmerksamkeit. Welche Verlage sind denn überhaupt „indie“? Die Kurt Wolff Stiftung versteht sich als Interessenvertretung unabhängiger deutscher Verlage. Die von der Stiftung aufgestellten Aufnahme-Kriterien sind daher ein guter Anhaltspunkt, um zu entscheiden, ob ein Verlag unabhängig ist oder nicht: Er muss konzernunabhängig sein Er muss ein allgemeines Programm aus den Bereichen Literatur und Sachbuch haben und darf kein Druckkostenzuschussverlag sein Er muss ein regelmäßig erscheinendes Programm haben Er muss eine nennenswerte Produktion haben (mindestens 4 Titel pro Jahr) Er muss mindestens zwei Jahre am Markt sein Er muss seine Bücher mit einer ISBN versehen Er muss eine professionelle …

Mit Felix geht die Post ab!

Als vor geraumer Zeit diese Einladung „zur Vorstellung und Übergabe der zwei neuen Sonderpostwertzeichen“ ins Haus flatterte, war mein erster Gedanke, dass es ja wohl kaum einen passenderen Bilderbuchhelden für eine Briefmarke gibt als Felix den Reisehasen. Als sie 1993 dem Coppenrath ihr Konzept präsentierten ahnten die Autorin Annette Langen und die Illustratorin Constanza Droop sicherlich nicht im Geringsten, welchen großen Erfolg ihnen die Geschichte des kleinen Stoffhasens im Laufe der kommenden Jahre bescheren würde. Seit mehr als 20 Jahren reist Felix, der im ersten Band seiner besten Freundin Sophie auf einem Flughafen abhanden kam, durch die Welt und berichtet ihr und den unzähligen Lesern in kleinen Briefen von seinen Abenteuern. Seit Anfang März sind die Postwertzeichen für Postkarte und Brief im Umlauf und werden wohl mit einer Auflage von 66 Millionen Exemplaren nicht nur die kommende Osterpost zieren. Heute nun fand die offizielle Vorstellung und Übergabe der beiden Sondermarken in feierlichem Rahmen im Leichlinger Schloss Eicherhof, der Heimatstadt der Autorin, statt. Neben den vielen Vertretern aus Politik und Wirtschaft fanden sich selbstverständlich auch zahlreiche …

Sammelsurium Numero 3 – Leipziger Buchmesse

In der dritten Sammelsurium-Ausgabe dreht sich dieses Mal alles um die Leipziger Buchmesse, die gestern ihre Pforten schloss. Ausgezeichnet Der Leipziger Lesekompass 2015 – Die prämierten Titel stehen fest: www.stiftunglesen.de/programmbereich/kindertagesstaette/leipziger-lesekompass Der LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis, der am Vorabend der Leipziger Buchmesse von der ZEIT und Radio Bremen verliehen wurde, ging in diesem Jahr an Finn-Ole Heinrich und Rán Flygenring (Illustration) für ihre Trilogie „Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt“. www.buchmarkt.de/content/61781-jahres-luchs-fuer-maulina-schmitt-uebergeben.htm Der Kinder-Hörbuchpreis des deutschen Buchhandels HÖRkulino® geht im Jahr 2015 an Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“ (Oetinger audio), gelesen von Ulrich Noethen: hoerkules.de Oliver Scherz ist Lesekünstler des Jahres 2015 www.boersenblatt.net/leipziger_buchmesse_2015.949158.html Susanna Wengeler ist die Preisträgerin des avj medienpreises, der auf der Leipziger Buchmesse zum 4. Mal vergeben wurde. www.avj-online.de/aktivitaeten/preise/avj_medienpreis/ Nominiert Die Nominierungsliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis, der auf der Frankfurter Buchmesse vergeben wird, wurde ebenfalls in Leipzig verkündet: Bilderbuch www.djlp.jugendliteratur.org/nominierungen_bilderbuch-9.html Kinderbuch www.djlp.jugendliteratur.org/nominierungen_kinderbuch-10.html Jugendbuch www.djlp.jugendliteratur.org/nominierungen_jugendbuch-11.html Sachbuch www.djlp.jugendliteratur.org/nominierungen_sachbuch-12.html Jugendjury www.djlp.jugendliteratur.org/nominierungen_jugendjury-13.html Gebloggt Die Buecherliebhaberin Vera berichtet im Vorfeld über buchmesse:blogger auf der Leipziger Buchmesse: www.glasperlenspiel13.com Bloggerpatin Sophie von Literaturen erzählt uns in diesem Video ein wenig über ihren …

Leipziger Lesekompass 2015: Die Gewinner

Soeben wurden in Leipzig die diesjährigen Siegertitel des Leipziger Lesekompass prämiert. Der Leipziger Lesekompass zeichnet Kinder- und Jugendbücher aus, die Lesespaß mit kreativen Ansätzen der Leseförderung verbinden. Ausgewählt werden sie von einer Jury aus unabhängigen Fachleuten der Bereiche Kita, Schule, Bibliothek und Buchhandel, aber auch aus jugendlichen Lesern und Bloggern. Prämiert werden jeweils Neuerscheinungen, die im Zeitraum zwischen zwei Leipziger Buchmessen (zwischen März und März) erschienen sind. Hier findet ihr die Gewinner (10 Bücher und Medien) aus jeder Kategorie. Mit einem Klick auf das Cover könnt ihr in den Büchern blättern. Kategorie 2 bis 6 Jahre: Kategorie 6 bis 10 Jahre: Kategorie 10 bis 14 Jahre:

Deutscher Hörbuchpreis: Qualität für die Ohren

Wie gerne würde ich mit meinen roten Schuhen gleich auf zwei Hochzeiten tanzen und sowohl die Preisverleihung des Deutschen Hörbuchpreises in Köln, die auch das internationale Literaturfest lit.COLOGNE eröffnet, besuchen als auch an der feierlichen Eröffnung der Leipziger Buchmesse im Gewandhaus teilnehmen. Aber so oft ich die Hacken meiner diversen roten Schuhe auch aneinander schlage, dieser Spagat zwischen Köln und Leipzig ist selbst mir nicht möglich. So werde ich in diesem Jahr den Leipzigern den Vortritt lassen und die Daumen für eine bessere Terminabstimmung in 2016 gedrückt halten. Nichts desto trotz möchte ich euch den Deutschen Hörbuchpreis und seine Preisträger kurz vorstellen. Auf der Webseite des Preises heißt es: „Der Weg des Ohrs ist der gangbarste und nächste zu unsern Herzen.“ Friedrich Schiller (aus: „Über das teutsche Theater“) Der Deutsche Hörbuchpreis wird in 7 Kategorien vergeben und zeichnet deutschsprachige Hörbuchproduktionen aus, „die in besonderer Weise durch ihre Qualität die Stärken und Möglichkeiten des akustischen Mediums vorführen und hervorheben und die damit beispielhaft wirken“. Ende Januar wurden die Gewinner in sechs Kategorien bekannt gegeben. Der Preisträger …