Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hörbuch

Hörbuchkritiker gesucht!

Für die noch ziemlich verwaiste Rubrik „Hörbücher“ auf Buecherkinder.de suche ich Nachwuchsredakteure zwischen 9 und 15 Jahren, die besonders gerne Hörbücher hören. Die derzeit rund vierzig lesenden Kinder und Jugendlichen der Redaktion haben ihren Schwerpunkt in der Besprechung aktueller Print-Titel und nur wenige unter ihnen geben hin und wieder einen Hörbuchtipp ab – deshalb auch die derzeit überschaubare Anzahl in dieser Kategorie. Dies soll sich jetzt ändern! Wenn du zu denjenigen gehörst, die Geschichten lieber auf die Ohren kriegen als in der Hand halten, dann bist du in der zukünftigen Buecherkinder-Hörbuch-Redaktion genau richtig! Ich versorge dich mit aktuellen Hörbuchern auf CD und im Gegenzug erhalte ich von dir einen Hörbuchtipp für die Webseite. Interessiert? Dann melde dich – gerne mit einer ersten Hörbuchrezension – per Mail bei mir und ich schicke dir weitere Infos zu. Ich freue mich, von dir zu hören 🙂 Foto: CC0 DS-Foto/Pixabay    

BEO – ein besonderer Hörbuchpreis

Ganz ehrlich? Ich bin ein Fan von ausgeschriebenen Kinder(hör)buch-Preisen, von dotierten sowieso und wenn diese dann auch noch in einem würdigen Rahmen verliehen werden, bin ich geradezu entzückt. So war meine Vorfreude auf die feierliche Preisverleihung des Deutschen Kinderhörbuchpreises BEO, der ich zum zweiten Mal beiwohnen konnte, mehr als verständlich. Der Beo Kinderhörbuchpreis ist der einzige Preis, der sich ausschließlich den Hörbüchern bzw. -spielen für Kinder und Jugendliche widmet und das finde ich richtig gut. Denn genauso wie man auf dem Buchmarkt unter 8.000 Neuerscheinungen pro Jahr im Bereich Kinder- und Jugendliteratur gerne den Überblick verliert, so geht es einem im Hörbuchsektor nicht wirklich anders. Wie schön also, dass eine namhafte Fachjury aus neun Mitgliedern und eine Kinderjury, dieses Jahr bestehend aus 18 Kindern der Klassenstufe 4 und 5 der Freien Montessori Schule in Berlin-Köpenick, für mehr Licht im Dunkeln des Hörbuch-Dschungels sorgten. Der Film über die BEO Kinderjury zeigt, wie intensiv sich die Schülerinnen und Schüler mit den einzelnen Hörbüchern auseinandersetzten. Besonders spannend ist auch das Statement der Lehrerinnen (bei 2:00 Min.), dass über …

BEO – Bücher entern Ohren

„Der Beo besitzt ein munteres Wesen. Wegen seiner ausgesprochenen Sprachbegabung ist er nicht nur in seiner Heimat ein beliebtes Heimtier. Allerdings sind die vom Beo erzeugten Töne laut.“[1] Am vergangenen Mittwochabend (25. November) war es soweit:  Der Deutsche Kinder- und Jugendhörbuchpreis wurde zum dritten Mal  in Hamburg verliehen und ich durfte dabei sein …   Um 20 Uhr begann die Preisverleihung im Thalia Theater in Hamburg-Altona. Alles, was Rang und Namen in der Kinderhörbuchwelt hat, fand sich in der Gaußstraße ein. Begrüßt wurden wir Gäste durch das famose Trio Manugadjo Royal, das musikalisch durch den Abend führte. Doch pünktlich ging es trotzdem nicht los – Moderatorenpaar Alicia Aumüller und Hans Löw schlummerten noch selig hinter der Bühne: „Warum schlafe ich eigentlich immer ein, wenn ich ein Hörbuch höre?“ Eine Anspielung auf das Vorurteil mit dem Hörbücher immer noch zu kämpfen haben: Die taugen doch nur zum Einschlafen! Damit war gleich zu Beginn klar: Dies würde keine „normale“ Preisverleihung werden. Keine staubige, langweilige Aneinanderreihung von zu langen drögen Reden. Ich sollte Recht behalten. Selten war ich …

Theresia Singer und der headroom Verlag

Wenn man Theresia Singer begegnet, ist einem sofort klar, dass hier jemand Beruf und Berufung bestens unter einen Hut bekommen hat. Die Gründerin des headroom Verlags wusste schon früh, wohin ihr beruflicher Weg sie einmal führen sollte. Zu ihrem 12. Geburtstag bekam sie einen Radiorekorder mit eingebautem Mikrofon geschenkt, mit dem man vorzüglich Musik aus dem Radio mit Sprache kombinieren konnte. Erste Miniclips entstanden und spätestens mit 14 war der gebürtigen Niedersächsin klar, dass sie unbedingt zum Rundfunk wollte. Nach dem Abitur bewarb sie sich als eine von tausend für einen Platz an der einzigen Schule, die damals Tontechniker und hauptsächlich Tontechnikerinnen (auf 10 Frauen kam etwa ein Mann) ausbildete, und wurde genommen. Singer absolvierte ein Praktikum beim NDR und startete dann die theoretische und praktische Ausbildung an der Schule für Rundfunktechnik in Nürnberg. Als gelernte Tontechnikerin heuerte sie schließlich beim Westdeutschen Rundfunk an, dem sie 19 Jahre lang treu bleiben sollte. In diesen Jahren bekam die Wahlkölnerin nicht nur faszinierende Einblicke in die Regiearbeit sondern wurde auf internen Fortbildungswegen schließlich Toningenieurin, die erste Frau …

Deutscher Hörbuchpreis: Qualität für die Ohren

Wie gerne würde ich mit meinen roten Schuhen gleich auf zwei Hochzeiten tanzen und sowohl die Preisverleihung des Deutschen Hörbuchpreises in Köln, die auch das internationale Literaturfest lit.COLOGNE eröffnet, besuchen als auch an der feierlichen Eröffnung der Leipziger Buchmesse im Gewandhaus teilnehmen. Aber so oft ich die Hacken meiner diversen roten Schuhe auch aneinander schlage, dieser Spagat zwischen Köln und Leipzig ist selbst mir nicht möglich. So werde ich in diesem Jahr den Leipzigern den Vortritt lassen und die Daumen für eine bessere Terminabstimmung in 2016 gedrückt halten. Nichts desto trotz möchte ich euch den Deutschen Hörbuchpreis und seine Preisträger kurz vorstellen. Auf der Webseite des Preises heißt es: „Der Weg des Ohrs ist der gangbarste und nächste zu unsern Herzen.“ Friedrich Schiller (aus: „Über das teutsche Theater“) Der Deutsche Hörbuchpreis wird in 7 Kategorien vergeben und zeichnet deutschsprachige Hörbuchproduktionen aus, „die in besonderer Weise durch ihre Qualität die Stärken und Möglichkeiten des akustischen Mediums vorführen und hervorheben und die damit beispielhaft wirken“. Ende Januar wurden die Gewinner in sechs Kategorien bekannt gegeben. Der Preisträger …