10 Fragen an Christian Linker

Uns alle verbinden gute Geschichten und die Leidenschaft, Kinder und Jugendliche für diese zu begeistern. Im Rahmen der Bücherkinder-Interview-Reihe möchte ich diese Menschen vorstellen.

© Silke Schönenborn

Wer sind Sie und wie sieht Ihre Arbeit mit Kinderbüchern aus?
Zum zweiten Teil der Frage muss ich zugeben, dass in meiner Arbeit hauptsächlich Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene vorkommen. Die sind nämlich nicht ganz so schwer zu schreiben wie Bücher für Kinder. Was hingegen den ersten Teil der Frage betrifft, suche ich selbst auch schon lange nach der Antwort …

Wie würden Sie sich aktuell in 3 Hashtags beschreiben?
#kaffee #keks #kunstpause

Welches Buch liegt derzeit ganz oben auf Ihrem Nachtisch und warum?
Da liegt „Unterleuten“ von Juli Zeh, von dem ich ganz lange dachte, dass es bestimmt voll langweilig sei – aber nachdem ich kürzlich „Leere Herzen“ verschlungen habe, war das jetzt einfach dran. Und ich liebe es!

Wie beeinflusst Ihre Arbeit mit bzw. für Kinder und Jugendliche Ihre Sicht auf die heutige Gesellschaft und unsere Welt?
Ohne das wäre ich längst in Weltschmerz und Hoffnungslosigkeit versunken. Ja, ja, ich weiß schon, es ist nicht nur feige, sondern irgendwie auch paternalistisch, die eigenen Hoffnungen einfach so auf die nachwachsende Generation zu projizieren … aber – zur Hölle – auf wen denn bitte sonst?

Was ist die treibende Kraft, auch weiterhin was mit Kinderbüchern zu machen?
Das ist meine Vermieterin. Ich muss halt irgendwie Geld verdienen; und im Grunde kann ich ja sonst nix. Außerdem habe ich noch ein paar interessante Geschichten im Hinterkopf, die ich gerne teilen möchte. Okay, ich schreibe dann und wann auch für Erwachsene, aber die sind mir als Publikum letztendlich nicht hart und ehrlich genug, muss ich sagen. Das wäre mir auf die Dauer dann doch zu läpsch.

Wie begeistern Sie potenzielle Nichtleser für das Buch?
Wer nicht lesen will, muss hören. Hörbücher tun es ja schließlich auch. Auf Lesereisen bin ich quasi selber ein wandelndes Hörbuch und erreiche damit auch Jugendliche, die seit Jahren kein Buch in der Hand hatten. Ich finde Vorlesen sowieso total toll. Bücher wollen nicht stumm aufgesogen werden, sie wollen klingen! Eigentlich müssten alle Bücher immer und überall laut vorgelesen werden. Aber das käm vielleicht nicht so gut in einem vollen ICE, das seh ich wohl ein.

Was macht für Sie ein gutes Kinderbuch aus?
Ein gutes Buch ist welthaltig, widerständig, witzig und wichtig. Also „wichtig“ im Sinne von relevant. Also „relevant“ im Sinne von: Es hat was zu sagen. WAS es zu sagen hat, entscheiden die Leser*innen stets für sich selbst.

Wie hat sich Ihre Arbeit mit fortschreitender Digitalisierung verändert?
Bitte? Verändert? Sie hat mir meine Arbeit überhaupt erst ermöglicht! Es ist mir heute ein absolutes Rätsel, wie wir früher Romane schreiben konnten, ohne in der Wikipedia zu recherchieren, und ohne die Möglichkeit, nach 200 Seiten kurz mal der Hauptfigur per Suchen-/Ersetzen-Funktion einen neuen Namen zu verpassen oder sowas.

Welche sozialen Netzwerke nutzen Sie und warum?
Ich nutze vor allem Facebook, weil Rüdiger Bertram sagt, das sei unsere Teeküche. Mit „uns“ sind diverse Netzwerke der Kinder- und Jugendbuchautor*innen gemeint, von denen ich ohne Facebook vermutlich gar nicht wüsste, dass es sie gibt. Neuerdings bin ich auch bei Insta, aber da weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, warum.

Mit welchem Kinderbuchmenschen sollten wir dieses Interview unbedingt auch mal führen?
Also ich persönlich würd ja total gerne wissen, wie Mark Twain die Frage Nummer 4 beantwortet hätte. Aber ich seh ein, dass das schwierig wird.


Webseite von Christian Linker
Titelbild: © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen