Über eine Schirmherrin und ein gutes Buch

Moment mal! Ist das hier nicht eigentlich eine Seite für Kinderbücher? – Ja, ist es. Und mit selbigen beschäftigt sich u.a. auch die Betty-Reis-Gesellschaft, die das Andenken an Verfolgte und insbesondere an Betty Reis fördert. Ihr Ziel ist es Kunst, Kultur und internationale Gesinnung, die Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und den Völkerverständigungsgedanken zu stärken.
Ich bin Mitglied der Betty-Reis-Gesellschaft und Lamya Kaddor die Schirmherrin des zukünftigen Betty-Reis-Buchpreises. Und deshalb gehört dieser Beitrag auch hierhin.

Der Betty-Reis-Buchpreis

Die Verleihung des Betty-Reis-Buchpreises Ende kommenden Jahres ist das große Ziel für unsere Solinger Gesellschaft. Der Buchpreis für ein Kinder- bzw. Jugendbuch* in deutscher Sprache, dessen Inhalt in literarisch qualitätsvoller Weise für Frieden, Freiheit und Toleranz eintritt, ist ein Zeichen dafür, dass wir uns weiterhin kritisch mit der dunklen Seite der Vergangenheit auseinandersetzen und eine Mahnung, dass Menschenrechte, Demokratie, Solidarität und Toleranz in diesem Land gelebte Werte bleiben müssen.

*Der Preis wird 2020 erstmals im Bereich Jugendbuch verliehen und richtet sich an Leser*innen im Alter
von ca. 11 bis 16 Jahren. Im jährlichen Wechsel wird er mit dem Kinderbuchpreis für Leser*innen im Alter von 
8 bis 10 Jahren ausgeschrieben.

Die Schirmherrin

Schön ist es, wenn man für die gute Sache schließlich auch noch eine Persönlichkeit gewinnen kann, die mit ihrem Namen unser Projekt „Buchpreis“ unterstützt. Mit Lamya Kaddor hätten wir uns wohl kaum eine passendere Schirmherrin vorstellen können. Die Autorin, Pädagogin, Islamwissenschaftlerin, Kolumnistin und Mitbegründerin des Liberal-Islamischen Bundes setzt sich für eine vielfältige, demokratische Gesellschaft und gegen jede Form von Fundamentalismus ein. Ihre zahlreichen Veröffentlichungen geben Aufschluss über Kaddors Schaffen und ihre Denkweise, aber erst mit Lektüre ihres aktuellen Buches „Die Sache mit der Bratwurst“, ihrer Biografie, lernt man den Menschen Lamya Kaddor wirklich kennen.

Dort schreibt sie auf Seite 156:

Letztlich bin ich ein Hybrid und verdammt zufrieden damit: Ich bin Deutsche. Ich bin Deutsche mit syrischen Wurzeln. Ich bin Deutsch-Syrerin, und manchmal bin ich Syrerin. Ich bin mit Hiphop, Soul und Black Music groß geworden, und zugleich mit Abdelhalim Hafez und Umm Kulthum, mit Amr Diab und Nancy Agram. Es gibt nicht das Eine oder das Andere für mich. Beides ist eins, und beides bin ich. Es ist ganz einfach und für viele doch so schwer, es zu verstehen. Sie erwarten eine klare Entscheidung, dabei ist dieses doppelte Lottchen in einer Person die klarste Entscheidung, die ich jemals treffen konnte. Ich lächle, wenn ich daran denke. Ambiguität ist alles andere als ein Defizit, wie man es uns »Menschen mit Migrationshintergrund« über Jahrzehnte suggeriert hat. Personen, die ganz selbstverständlich zwei Kultur-, zwei Sprach- und zwei Glaubensräume ihr Zuhause nennen, können zu Brückenbauern und Vermittlern heranwachsen. Das ist ein unglaublicher Schatz, den wir mit uns tragen. Wenn ich zurückblicke auf meine Kindheit und Jugend in Syrien und Deutschland, war es dafür die beste Ausbildung, die ich mir vorstellen kann. Nur durch die Wanderungen in und zwischen beiden Kulturen konnte ich zu der heranwachsen, die ich heute bin.

„Die Sache mit der Bratwurst“ hat mich begeistert. Lamya Kaddor schreibt ehrlich, humorvoll, persönlich, sprachgewandt und kurzweilig über gute und weniger gute Momente ihres Lebens, über lustige Vorfälle und sehr traurige Anlässe. Sie gibt Einblicke in ihre Gedanken, zeigt Haltung und Profil. Lamya Kaddor ist Brückenbauerin und Vermittlerin und ich freue mich sehr, sie kommende Woche persönlich kennen zu lernen.

Lesung und Podiumsdiskussion

Zur Lesung und Podiumsdiskussion kommende Woche in Solingen möchte ich alle Interessierten herzlich einladen. Alles Weitere kann dem folgenden Plakat entnommen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen