Von Spionen, Rebellen und Fruchtfliegen

Kann ein Junge auf einer Hummel reiten, eine Fruchtfliege einen Zirkus leiten, ein Mädchen mit einem Mistkäfer die Welt retten? In den Romanen von Verena Reinhardt geht es um Zirkus, Spione und Rebellen, aber das Besondere daran ist, dass diese Abenteuerwelt aus Menschen, Insekten und Kleintieren besteht, die gleich groß und gleich bedeutend sind. Die Hauptfigur ist mal eine Hummel, mal ein Mädchen, mal ein Mistkäfer, was sie erleben ist sowieso sehr außergewöhnlich.

Herr Schnettelbeck und das Geheimnis der verschwundenen Sterne

Kinderbuch ab 11
von Verena Reinhardt
illustriert von Elsa Klever
Beltz & Gelberg 2019

Wie jeder Mistkäfer will Herr Schnettelbeck seine Mistkugel Richtung Sterne rollen, doch plötzlich sind diese verschwunden. Auf der Suche nach den Sternen trifft der griesgrämige Herr Schnettelbeck auf die freche Tinea, ein Mädchen, mit dem er zunächst nach Unterstadt gelangt. Diese ist eine hängende Stadt, in der Wirbeltiere verboten sind. Deshalb wird Tinea aus der Stadt geworfen und schließt sich den rebellischen Oberstädtlern an, die für die Zulassung von Wirbeltieren in die Unterstadt kämpfen, denn nur sie wissen die Wahrheit über den hinterlistigen Bürgermeister von Unterstadt und über seine raffinierten Meinungsmaschinen.

Schon von außen ist dieses Buch außergewöhnlich mit seinen dunklen Farben, den nicht gerade beliebtesten Insekten und dem überdimensionalen Mistkäfern. Die Geschichte ist auch außergewöhnlich, denn sie erzählt vom Betrug eines Insektenbürgermeisters und seinem Schnecken-, Würmer- und Käfervolk. Die Idee der Meinungsmaschinen ist beeindruckend: Diese schlucken die Beschwerden der Bürger, die so ihre ganze Wut an den Maschinen auslassen. Besonders ist auch, dass Insekten, kleine Tiere und Menschen zusammen wohnen. So können auch Fruchtfliegen und Erwachsene gut miteinander auskommen. Am Ende des Buches findet man eine schöne Karte vom Land Skarnland, in dem diese Geschichte spielt.

Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul

Kinderbuch ab 10
von Verena Reinhardt
Bildtafeln von Eva Schöffmann-Davidov
Beltz & Gelberg 2016

Friedrich Löwenmaul stammt aus einer berühmten Hummelreiterfamilie. Hummelreiten ist eine Reitsportart für Personen, die zu klein sind, um auf Pferden reiten zu können. Die Menschen dieses Buches sind nämlich sehr klein! Eines Tages wird Friedrich von einer sprechenden, mit goldenen Streifen verzierten Hummel namens Hyeronimus Brumsel entführt. Diese bringt ihn zur Königin Ophrys, die ihnen den Auftrag gibt, das gefährliche Land Nordwärts auszuspionieren. Doch auf ihrer Reise geraten Friedrich und sein inzwischen guter Freund Hyeronimus in ziemlich missliche Lagen und treffen einige Figuren, die ihr Freund oder Feind sein könnten.

Das Coverbild dieses Buches sieht sehr inspirierend und spannend aus, denn je länger man darauf schaut, desto mehr Details entdeckt man. In diesem Buch handeln sprechende Insekten und sehr kleine Menschen zusammen, was ich interessant fand. Die Autorin hat viele witzige und außergewöhnliche Ideen, z.B. die verschiedenen Parfüme der im Buch vorkommenden Seidenraupen oder auch die Eigenschaft der Raupe Kahlsson, die sich alle Sachen auf den Körper tätowiert, die sie später als Schmetterling nicht vergessen will. An diesem Roman hat mir auch besonders gut gefallen, dass die Figuren ihre Perspektive komplett ändern, wenn sie verstehen, dass sie auf der falschen Seite lagen.

Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger

Kinderbuch ab 10
von Verena Reinhardt
illustriert von Eva Schöffmann-Davidov
Beltz & Gelberg 2017

Trude und Nelly arbeiten im Zirkus Woimick. Es ist ein Wanderzirkus und die Fruchtfliege Woimick ist der Direktor. Woimick hat für den Zirkus einen Zeppelin bestellt, damit sie schnell von einem Ort zum nächsten fliegen können. Doch plötzlich weiß niemand mehr, wo oben und unten ist und bei den Zirkusaufführungen im Zeppelin sterben beinahe die Tiere und sogar die Menschen. Im Zirkus gibt es nämlich beides, Tiere wie Nelli, die Haselmaus, aber auch Menschen wie Trude, die Messerwerferin. Etwas Komisches ist passiert: Die Artisten befürchten, in einem Nirgendwo gefangen zu sein, und dass die Nirgendwohner (die Bewohner von Nirgendwo) daran schuld sind. Doch Nelli und Trude glauben nicht an diesem Quatsch und wollen wissen, wer dahinter steckt. Sie haben viele Verdächtige und verfolgen sie, bis sie eine gute Spur finden.

Dieses Buch hat mir wirklich sehr gefallen, denn es ist sehr abenteuerlich. Es ist ein Krimi und wird gegen Ende besonders spannend, weil es so viele Verdächtige gibt und man nicht gleich weiß, wer der Täter ist, sodass man wirklich mitraten muss. Ich fand es seltsam und witzig, dass ausgerechnet eine Fruchtfliege der Direktor des Zirkus ist. Auch in diesem Roman wohnen und arbeiten Menschen und Tiere zusammen. Falls man die vielen Figuren verwechselt, gibt es vorne eine Liste und man kann immer nachschauen, wer was für eine Attraktion oder was für ein Tier ist. Die Namen der Figuren sind einfallsreich, wie Sägebrecht für den Jungfrauenzersäger oder Coccinellus für den Marienkäfer. Dieses Buch erzählt eine ganz außergewöhnliche Geschichte und es macht sehr viel Spaß, sie zu lesen.

Diese drei Bücher spielen im gleichen Land, bilden aber keine Reihe. Man kann sie lesen und verstehen ganz unabhängig voneinander, die Figuren sind immer verschieden, auch das Genre ist unterschiedlich, mal Krimi, mal Abenteuer. Diese drei spannenden, einfallsreichen und originellen Romane bekommen von mir je 5 Sterne und werden Jungen sowie auch Mädchen ab 11 Jahren sicherlich begeistern.

Flavia Schmidt (12) aus der Kinder- und Jugendredaktion

Flavia ist 12 Jahre alt und seit über 4 Jahren ein Bücherkind. Am liebsten liest sie witzige Geschichten, Abenteuerromane und Sachbücher. Wenn sie nicht liest, macht sie Leichtathletik, bastelt oder näht. Außerdem liebt sie CDs. Deshalb hat sie über 200 von denen.

 

 

Beitragsbild: Flavia Schmidt
Online-Bestellmöglichkeit bei der Buchhandlung meines Vertrauens mit Klick auf das Cover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen