Underdogs – eine Vorstadttrilogie

Jugendbuch ab 14
von Markus Zusak
übersetzt von Alexandra Ernst, Ulrich Plenzdorf
cbj 2019

Cameron und Ruben Wolfe leben am Rand der Stadt, in einer Welt der Hunderennen und illegalen Boxkämpfe. Sie sind Weltmeister darin, in eine Schlägerei zu geraten, verrückte Ideen zu haben und ganz allgemein sowohl Mädchen als auch ihre Eltern und die viel erfolgreicheren älteren Geschwister zu enttäuschen. Die beiden halten immer zusammen, Brüder in guten und schlechten Zeiten. Aber als sich Cameron Hals über Kopf in Rubens Freundin verliebt, wird die Stärke ihrer Beziehung auf eine Zerreißprobe gestellt.

Diese Ausgabe enthält alle drei Wolfe-Romane: Underdog, Vorstadtfighter und When Dogs Cry.

Als ich das Buch zum ersten Mal sah und auf dem Coverbild „Die Wolfe-Trilogie“ las, dachte ich, dies wäre der erste Band. Allerdings handelt es sich um die komplette Trilogie. Am Anfang steht „Underdog“, dann „Vorstadtfighter“ und zuletzt kommt „When dogs cry“. Die ersten beiden Teile sind gleich groß (je ca. 150 Seiten), während der letzte etwas dicker ist (220 Seiten). Es geht immer um dieselbe Hauptfigur Cameron Wolfe, ein Junge, der nicht sonderlich gut in der Schule ist, keine Freunde hat und mit seiner Familie in einem hässlichen Stadtviertel wohnt. In jedem Band verliebt sich Cameron, jedoch immer in ein anderes Mädchen.

Wer nicht zuviel erfahren möchte (Spoiler-Alarm), sollte lieber gleich runter zum Fazit scrollen.

Im ersten Band wird vor allem das Leben von Cameron und seinem ihm sehr nahestehenden Bruder erzählt. Auch der Rest seiner Familie und ihr Haus werden näher beschrieben. Eine wichtige Rolle spielt der Vater, denn Cameron hilft ihm bei seiner Arbeit als Klempner, um etwas Geld zu verdienen. Dabei lernt Cameron das Mädchen kennen, das dann für den Rest dieses Teils im Mittelpunkt seiner Gedanken steht. Dieses Buch dient vor allem dazu, die Persönlichkeit und das nähere Umfeld Camerons kennenzulernen. Er ist schüchtern, sein einziger Freund ist sein ein Jahr älterer Bruder, mit dem er sich auch ein Zimmer teilt, und er denkt viel an Frauen. Trotz der Tatsache, dass er keine Freunde hat und auch ziemlich arm ist, ist er nicht besonders traurig. Auch ist er nicht so oberflächig, wie man vielleicht denken könnte, da er sich immer wieder aufs Neue verliebt. Ansonsten geschieht in diesem Teil der Geschichte nichts Besonderes. Am wenigsten gefällt mir an diesem ersten Teil, dass immer wieder einzelne Träume Camerons näher beschrieben werden. Meiner Meinung nach unterbrechen diese die Handlung, ohne wirklich neue Aspekte in die Geschichte zu bringen.

Im zweiten Band kann der Vater von Cameron und Ruben nach einem Arbeitsunfall nicht mehr arbeiten. Deshalb geht das Leben der Familie immer mehr den Bach runter. Auch in der Schule müssen sich Ruben und Cameron schon die ersten Sticheleien anhören. Als eines Tages ein Mitschüler etwas Schlechtes über seine Schwester sagt, schlägt Ruben ihn fast tot. Dies kommt auch Perry Cole zu Ohren, der Veranstalter mehrerer illegaler Boxkämpfe ist und seine eigene Mannschaft hat. Als er davon hört, dass Ruben fest zuschlagen kann, sucht er direkt die beiden Brüder auf. Da er diesen viel Geld verspricht und sie gerade starke finanzielle Probleme in der Familie haben, beschließen die beiden mitzumachen. Ruben ist extrem erfolgreich und gewinnt jeden Kampf. Cameron dagegen gewinnt nur ungefähr jedes zweite Mal. Doch auch so verdienen die beiden eine Menge Geld und bei Ruben ist es nicht nur Geld. Er wird der Held der ganzen Boxkampfzuschauer und alle Frauen interessieren sich plötzlich für ihn.

Der zweite Band hat mir mit Abstand am besten gefallen. Das liegt daran, dass Cameron und sein Bruder Ruben darin an illegalen Boxkämpfen teilnehmen, was ich spannend fand. Mit viel Spaß habe ich mitgelesen, wie Ruben alle seine Gegner im Boxen mit Leichtigkeit besiegte und immer mehr Ruhm erntete. Allerdings mochte ich in dem Teil Cameron weniger, vielleicht auch deshalb, weil er weniger erfolgreich war. Obwohl es schon spürbar ist, dass Ruben sich langsam verändert, bleibt der Zusammenhalt zwischen ihm und seinem jüngeren Bruder erhalten. Es ist in diesem Band schön zu lesen, dass trotz des unterschiedlich großen Erfolges, die beiden Brüder weiterhin zueinander stehen.

Im dritten Band hören die beiden Brüder dann mit den Boxkämpfen auf und es geht wieder um ihr Privatleben. Jede zweite Woche kommt Ruben mit einer neuen Freundin nach Hause. Cameron dagegen ist immer noch allein. Während Ruben jetzt weniger mit ihm unternimmt, beginnt die Beziehung zwischen Cameron und seinem ältesten Bruder Steve zu wachsen. Vor allem um Football zu üben, treffen sich die beiden auf dem Sportplatz. In diesem Teil des Romans findet Cameron endlich ein Mädchen, mit dem er zusammen ist. Dieses Mädchen war zuvor eine der Freundinnen seines Bruders Ruben. Doch führt dies nicht zu einem Familienkonflikt, wie man vielleicht hätte erwarten können.

In diesem Band steht nicht mehr der Zusammenhalt der Brüder im Mittelpunkt sondern die Beziehung zwischen Cameron und seiner Freundin. Da ich von den vorherigen zwei Büchern an die Einsamkeit Camerons gewöhnt war, hat es mich natürlich gefreut, dass er endlich jemanden gefunden hat, mit dem er zusammen sein kann. Allerdings ziehen sich die verschiedenen Szenen mit ihm und seiner Freundin manchmal etwas in die Länge. Außerdem schreibt im dritten Teil Cameron ein Buch. Am Ende jedes Kapitels ist eine ein- bis zweiseitige Zusammenfassung dessen, was geschehen ist. Doch ist dies nicht mit denselben Worten und Personen der Hauptgeschichte, sondern handelt immer nur von Cameron und einem Hund. Diese Momente geben zwar einige wichtige Einblicke in die Gedanken von Cameron, unterbrechen dennoch wieder die Handlung und sind in einem ganz anderen Stil verfasst, sodass sie mich teilweise etwas gestört haben.

Der Autor hat die gesamte Trilogie so aufgebaut, dass man merkt, dass Cameron deutlich tiefsinniger als Ruben ist, nicht nur weil er viel mehr über seine Taten und seine Umgebung nachdenkt, sondern auch weil er nicht jede zweite Woche mit einer neuen Freundin aufkreuzt. Allerdings und vielleicht genau deswegen ist es interessanter von Ruben als von Cameron zu lesen, denn das Lesen von Camerons Gedankengänge kann an manchen Stellen langweilig werden.

Fazit: Trotz einiger Punkte, die mich etwas irritiert haben, hat mir diese Trilogie insgesamt gut gefallen. Das liegt vor allem daran, dass es sehr schön zu lesen war, wie die Familienbeziehungen (auch mit dem Vater und der Schwester) sich entwickeln und die Familie auch einen finanziellen Aufschwung erlebt. Interessant und außergewöhnlich fand ich, dass die beiden Brüder sich oft mit illegalen Geschäften (Hunderennen, Straßenschilderklauen, Schlägereien) abgeben, ohne dass der Autor dies verurteilt. Am spannendsten mitzuerleben sind jedoch der Umgang zwischen beiden Brüdern und Camerons Entwicklung in Bezug auf Mädchen, was wiederum nicht mit einem besonderen sozialen Milieu zu tun hat. Was die Sprache des Romans betrifft, kam sie mir sehr realistisch vor, doch nur für ein bestimmtes soziales Umfeld gültig.

Ich vergebe dieser Trilogie 4 Sterne (wobei der zweite Band allein fünf Sterne verdient hätte) und empfehle sie vor allem an Jungs ab 14 Jahren. Ich selbst bin mir nicht sicher, ob Mädchen diese Geschichte mögen werden, da zwar Liebe vorkommt, aber auch Boxkämpfe.

Matteo Schmidt (14) aus der Kinder- und Jugendredaktion

Matteo ist 14 Jahre alt und seit fünf Jahren Redakteur bei buecherkinder.de. Am liebsten liest er Abenteuerbücher, doch er mag auch andere Genres, nur Sachbücher liest er ungern. Er lässt sich auch nicht von sehr dicken Büchern erschrecken! Wenn er nicht liest, geht er meistens zum Leichtathletiktraining, und dies fünf Mal die Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen