Der Polarbären-Entdeckerclub

Gleich drei Besprechungen gibt es zu Buch und Hörbuch Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland.

Der Polarbären-Entdeckerclub
Reise ins Eisland

Kinderbuch ab 10
von Alex Bell
illustriert von Iacopo Bruno
übersetzt von Sibylle Schmidt
Fischer Sauerländer 2018

Hörbuch ab 8
gesprochen von Simon Jäger
DAV Der Audio Verlag 2018

Aus den Regeln des Polarbären-Entdeckerclubs: Alle Iglus auf dem Clubgelände müssen mit einem Flachmann voll heißem Kakao und einem beträchtlichen Vorrat an Marshmallows ausgestattet sein.

Seit jeher weiß Stella Starflake Pearl, dass sie dazu bestimmt ist eine große Entdeckerin zu werden. Und nichts wünscht sie sich mehr, als es ihrem Vater Felix gleichzutun und dem exklusiven Polarbären-Entdeckerclub beizutreten, um fantastische Entdeckungen im glitzernden Eis des hohen Nordens zu machen. Eigentlich gehören dem ehrwürdigen Club nur Männer an, doch glücklicherweise hat Stellas Vater überhaupt kein Verständnis für solcherlei antiquierte Regeln und überzeugt den Clubvorsitzenden ihn und seine Tochter mit auf die nächste Expedition zu nehmen. Gemeinsam mit einer Gruppe respektabler Herren und den Junior-Entdeckern Beanie, Shay und Ethan macht Stella sich auf, die unberührten Weiten des Eislands zu erforschen. Doch dann werden die Kinder von der Gruppe abgeschnitten und sind fortan im Eis auf sich allein gestellt. Nun geht das Abenteuer erst richtig los, denn sie müssen zusammenhalten – obwohl sie sich nicht ausstehen können! Doch nur gemeinsam können sie sich gegen listige Frostelfen, wütende Trolle und fleischfressende Kohlköpfe behaupten. Gelingt es Stella, Beanie, Shay und Ethan die eisige Wüste zu durchqueren und Beweise für die Existenz von Yetis, Trollen und sagenhaften Eisschlössen mit nach Hause zu bringen?

Buchbesprechungen

Mir hat das Cover sofort gefallen und als ich dann im Klappentext die Marshmallow-Regel des Polarbären-Entdeckerclubs gelesen hatte, fand ich das sehr witzig und dachte, dass das Buch bestimmt lustig ist. Ich mag Abenteuergeschichten, in denen Tiere drin vorkommen und genügend Marshmallows sollte jeder immer haben! Außedem musste ich über die Vorstellung von fleischfressenden Kohlköpfen als Gegner sehr lachen.

Das Buch ist in großer Schrift geschrieben, weshalb ich durch die 330 Seiten sehr schnell durch war. Vor jedem Kapitel ist eine kleine Illustration, die auch zum Inhalt des Kapitels gepasst hat. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, ich wollte gar nicht aufhören zu lesen. Es geht viel um Freundschaft und Vorurteile, weil der Angeber Ethan zu einem anderen Entdeckerclub gehört als Stella, Beanie und Shay und sich immer für was besseres hält. Aber am Ende müssen sie alle zusammenhalten, um Stella zu helfen. Besonders witzig fand ich deshalb, dass es immer Ethan war, der von irgendwas gebissen wurde (z. B. den fleischfressenden Kohlköpfen).

Am Anfang der Geschichte gehen die vier Junior-Forscher verloren und müssen lernen zusammenzuarbeiten, um zu überleben. Die Geschichte geht dann aber vor allem darum, dass Stella herausfindet, wo sie herkommt, da sie als Baby von ihrem Ziehvater Felix im Eis gefunden wurde. Mein absoluter Lieblingscharakter war Shay, weil er mit den Wölfen reden kann und ich Wölfe total liebe.

Ich würde das Buch ab 8 Jahren empfehlen, wenn man nicht so viele Illustrationen braucht.
Insgesamt gebe ich dem Polarbären-Entdeckerclub 5 Sterne, weil es so eine tolle und spannende Geschichte ist. Ich freue mich schon sehr auf Band 2, der im Herbst erscheint!

Yumi Wagner (9) aus der Kinder- und Jugendredaktion

In dem Buch „Der Polarbären Entdeckerclub“ geht es um das Mädchen Stella, das zum ersten Mal auf eine Expedition mitkommen darf. Doch gleich am Anfang wird sie mit den anderen drei Kindern Beanie, Shai und dem hochnäsigen Ethan von dem Rest des Clubs getrennt. Wie sollen sie überleben?

Auf den ersten Blick fand ich das Titelbild nicht so schön, aber je länger man es sich ansieht, desto besser gefällt es einem. Die Geschichte ist spannend und schön, sie zeigt, dass die Vier nur überleben können, wenn sie fest zusammenhalten.
Das Buch hat 332 Seiten und 24 Kapitel. Sehr schön fand ich, dass am Ende der Geschichte die Regeln des Clubs aufgeschrieben sind.

Die Geschichte ist für Kinder zwischen 7-10 Jahren geeignet und ich gebe dem Buch 5 Sterne. Es ist jetzt eins meiner Lieblingsbücher!

Nicole Lachance (9) aus der Kinder- und Jugendredaktion

Hörbuchbesprechung

Stella ist eine Schneewaise, und sie muss ihren Ziehvater Felix lange überreden, doch dann hat sie es geschafft: sie darf als Juniorforscherin mit auf die nächste Expedition. Leider startet diese unter keinem guten Stern und die Kinder ziehen alleine durch die fantasievolle Welt voller Gefahren und coolen Phantasietieren. Obwohl es untereinander einige Auseinandersetzungen gibt, müssen sie zusammenhalten, um das Abenteuer zu bewältigen.

Das Cover der CD ist fantasievoll und einfach schön. Auch wenn der Sprecher Simon Jäger alles alleine gelesen hat, konnte ich ihm immer gut folgen.

Das Hörbuch war am Anfang sehr spannend. Als die Kinder von den Erwachsenen getrennt wurden, sie sich zusammenraufen mussten, um in dieser Welt zu bestehen, das war toll. Ich fand es ab und an mal langatmig, da habe ich dann nicht mehr so gut zugehört, sodass ich wieder zurück springen musste, deshalb hat das Hören der einen MP3-CD etwas länger gedauert. Okay, es sind aber auch über sechs Stunden.

Ich denke, dass Kinder ab 10 Jahren das Hörbuch gut verstehen können. Ich gebe dem Hörbuch 4 von 5 Sternen und bin schon gespannt auf Herbst 2019, denn das Ende hat mich überrascht und mich wieder sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht!

Fjon Tammen (10) aus der Hörbuchredaktion

 

  1. Daniela Pe

    Toll! Und auch Flavia (11) fand das Hörbuch ganz toll, also kann es auch „älteren“ Kindern empfohlen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Impressum Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen